AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at
03.10.2020 | Dating | Angelika Wurzer

Das erste Date – 3 Tipps um Peinlichkeiten zu vermeiden

Wie soll ich mich beim ersten Date verhalten? Wie finde ich den passenden Gesprächsstoff? Drei Tipps, um peinliche Situationen zu vermeiden und gute Gespräche zu führen.

Seit 3 Jahren bin ich ein großer Fan von dem Dating-Experten Matthew Hussey. In seinen Youtube-Videos gibt er Flirt-, Dating- und Beziehungstipps. Die Qualität meiner Dates hat sich um ein Vielfaches verbessert, seit ich seine Tipps anwende. 

 

Damit auch du Fit für dein nächstes erstes Date bist, habe ich hier drei meiner Lieblings-Tipps zusammengefasst. Sie wurden von mir persönlich getestet und für „gut“ befunden. 😉

 

1. Sitzt euch nicht gegenüber

Bei den meisten Dates gehen wir in ein Café oder eine Bar. Hier ist die Versuchung groß, sich gegenüber voneinander hinzusetzten.

Sollte der Gesprächsstoff ausgehen, kann peinliche Stille entstehen. Sitzt man sich dann auch noch gegenüber, ist man gezwungen, sich anzustarren und es wird noch unangenehmer.

 

Diese Situation lässt sich vermeiden, indem du dich seitlich an den Tisch oder sogar neben dein Date hinsetzt. Bei einer Gesprächspause könnt ihr dann einfach die Umgebung beobachten, ohne euch anstarren zu müssen. Vielleicht siehst du dort auch etwas, das dich zu einem neuen Gesprächsthema inspiriert.

Auf jeden Fall hast du nicht den Druck, schnell etwas sagen zu müssen, um die peinliche Situation zu beenden und kannst das Gespräch wieder aufnehmen, wenn dir etwas Sinnvolles einfällt.

 

2. Unternehmt etwas, das euch beschäftigt

Bei ersten Dates wissen wir oft nicht genau, über was wir uns unterhalten sollen. Um es leichter zu machen, könnt ihr etwas unternehmen, dass euch zumindest zeitweise beschäftigt. Das kann ein Kino-, ein Museums- oder ein Flohmarktbesuch sein. Ihr könntet auch Frisbee spielen oder Kite surfen gehen. Hauptsache ist, ihr habt etwas Abwechslung. Unternehmt ihr etwas Aktives, fällt das Kennenlernen leichter, weil ihr zwischendurch beschäftigt seid und nicht durchgehend eine Konversation führen zu müsst.

Weitere Unternehmungsideen findet ihr im Blog „5 kreative Ideen für das erste Date“.

 

3. Bereite Gesprächsstoff vor

Fragt mich jemand, was es bei mir Neues gibt oder wie mein Tag war, fallen mir spontan nur antworten wie „Nichts besonders.“ oder „Ja eh gut.“ ein. Dabei hätte ich fast immer irgendwas Interessantes zu berichten, wenn ich genauer darüber nach denken würde. Da bei einem ersten Date meist ohnehin wenig Gesprächsstoff vorhanden ist, weil man sich noch nicht gut kennt, könntest du dir im Vorfeld überlegen, was du in den letzten Wochen so gemacht und erlebt hast. Welche Filme hast du gesehen oder Bücher hast du gelesen? Wohin hast du Ausflüge gemacht und welche Skills hast du gelernt?

Gehst du solche Fragen vor deinem Date einmal bewusst durch, kannst du dein Wissen darüber spontan abrufen und die Gefahr des Gesprächsstoffverlustes hält sich in Grenzen. 😉

 

Weitere Tipps für bessere Gespräche findest du im Blog „3 Tricks um interessante Gespräche zu führen“.

Angelika Wurzer

Bewegung ist für mich das Wichtigste. Sport und ein gesunder Lifestyle sind mein Rezept, für ein glückliches Leben. Ich komme ursprünglich aus Kärnten, fühle mich aber in Wien wirklich zu Hause, weil es so viel zu bieten hat.

Ähnliche Beiträge
Tipps für Single Ladies am Valentinstag
Weiterlesen
Dating for Dummies: Wie lerne ich jemanden kennen?
Weiterlesen
5 kreative Ideen für das erste Date
Weiterlesen
Haben wir genug gemeinsame Interessen für eine Beziehung?
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool