AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

So war das Weltjugendtreffen in Panama

Lisa war beim Weltjugendtreffen in Panama dabei. Jetzt ist sie zurück in Österreich und erzählt euch von ihren Erlebnissen. Wie fühlt es sich an, wenn tausende junge Menschen sich an einem Ort versammeln, wie ist die Stimmung bei dieser christlichen Veranstaltung? Lisa gibt euch Einblicke in diese bewegende Zeit.

Glaube versetzt nicht nur Berge, Glaube verbindet die Menschen über Ozeane hinweg, Glaube schweißt die unterschiedlichsten Kulturen zusammen und Glaube bringt eine unbeschreibliche Stimmung in eine Stadt. Genau das passierte in der Zeit des Weltjugendtages, der von 22. bis 27. Jänner in Panama City stattfand, und genau das fühlte jeder, der bei diesem Treffen teilnahm.

 
Dies Stimmung während des Weltjugendtages kann man auch gut mit der Atmosphäre bei einem Ländermatch von Österreich vergleichen: unfassbar, mitreißend und Gänsehautfeeling.
 
 

In dieser Zeit spürte man, wie sehr Gott in der Stadt präsent war und die Jugendlichen aus den unterschiedlichsten Nationen zusammenbrachte. Besonders auf den Straßen der Stadt war eine ganz außergewöhnliche und schöne Atmosphäre. Überall wurde in den verschiedenen Sprachen gesungen – in den Bussen, der U-Bahn, in den Restaurants oder auf dem Weg zu Messe – auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch – es brachte einfach gute Laune und fröhliche Stimmung mit sich.

 

Esta es la juventud del papa

 
Meinplan.at
 

Für Gott ist jeder Mensch im hier und jetzt wertvoll, so hat es auch Papst Franziskus mit dem Satz „You are God’s now“ gut getroffen. © Lisa Leutgeb / MEINPLAN.at

 
 

Den Ausruf  „Esta es la juventud del papa“ – oder auf Deutsch: „Das ist die Jugend des Papstes“ hörte man überall, wo man hinging und immer dann, wenn Papst Franziskus erschien, wurde dieser Satz besonders laut und fröhlich gerufen. Dies Stimmung während des Weltjugendtages kann man auch gut mit der Atmosphäre bei einem Ländermatch von Österreich vergleichen: unfassbar, mitreißend und Gänsehautfeeling.

 

Über Stock, Stein und über die Autobahn - aufregendes Pilgern

 
Meinplan.at
 

Wann hat man schon die Gelegenheit, dass man einfach ein paar Kilometer auf der Autobahn spaziert? © Lisa Leutgeb / MEINPLAN.at

 
 

Was mir besonders in Erinnerung bleiben wird, ist der Pilgerweg zum Metropark, wo wir am vorletzten Tag übernachteten und wo das Vigil und die Abschlussmesse mit dem Papst stattfand. Dabei gingen wir einige Kilometer auf der Autobahn und schon alleine das war ein Highlight. Wann hat man sonst die Gelegenheit dazu, einfach so ein paar Kilometer auf einer sonst so stark befahrenen Straße mit tausenden anderen Jugendlichen zu spazieren?

 

Trotz der starken Hitze auf dem Weg dorthin waren alle Leute gut gelaunt, die Stimmung war so friedlich und von schlechter Laune war keine Spur. Das Gelände dieses Parks war einige Kilometer lang und wenn man sich vorstellt, dass hunderttausende Jugendliche dem Papst auch aus einigen Kilometern Entfernung noch zuhörten und via Videoübertragung auf den Leinwänden genauso mitbeteten, als würden sie direkt in der ersten Reihe stehen, ist das einfach ein schönes Gefühl. Es zeigt, dass Glaube einfach stark ist.

 

Für Gott ist jeder Mensch wertvoll

Das Weltjugendtreffen hat mich in jedem Fall in meinem Glauben bekräftigt. Gott zu vertrauen ist eigentlich das Beste, das man machen kann und das ist mir beim Weltjugendtag wieder bewusst geworden. Gott verzeiht, ist immer bei uns, hilft uns, sieht in uns das Gute und will für uns auch nur das Beste. Auch wenn manche Menschen daran zweifeln, muss man sich das immer vor Augen rufen, dass Jesus und Gott in unseren Herzen sind und immer bei und für uns da sind. Glaube macht glücklich – das hat man so gut gesehen -  und wenn jeder von uns Gott und Jesus einen Platz in seinem Herzen schaffen würde, wäre das Zusammenleben einfach friedlicher.

 
Meinplan.at
 

Mit Gott im Herzen. Glaube macht glücklich – das hat man in Panama gesehen. © Lisa Leutgeb / MEINPLAN.at

 
 

Für Gott ist jeder Mensch im Hier und Jetzt wertvoll, so hat es auch Papst Franziskus mit dem Satz „You are God’s now“ gut getroffen. Oft habe ich darüber nachgedacht, warum der Glaube bei uns in Österreich bei vielen Jugendlichen nicht so präsent sein kann, wie hier beim Weltjugendtreffen. Wenn noch mehr Jugendliche hier gewesen wären - die Stimmung und den Glauben miterlebt hätten, hätte das bei einigen sicher viel bewirkt und es hätte sie den Glauben und Gott noch besser spüren lassen.

 

Wir fahren nach Portugal

2022 ist der nächste Weltjugendtag in Portugal, also nicht mehr gar so weit weg – eine gute Gelegenheit, um mehr Jugendliche aus Österreich zu motivieren mitzufahren. Es zahlt sich wirklich aus, denn das Gemeinschaftsgefühl und die Stimmung sind dermaßen mitreißend, es macht einfach Spaß dabei zu sein und gemeinsam zu feiern. Es waren nur wenige Tage und doch fühlt es sich an, als hätte ich so viel erlebt und an Erfahrungen mitgenommen, wie das sonst nur in einem Jahr möglich wäre. Es wäre schön, wenn ganz viele junge Österreicher und Österreicherinnen das erleben könnten.


Das Weltjugendtreffen war eine Zeit, die ich niemals missen wollen würde und es ist schwer, eine so tolle  Zeit in Worte zu fassen.

 

Daher bleibt mir nur mehr zu sagen:  Viva la papa – viva Panama!

Lisa Leutgeb

Hallo, ich heiße Lisa und bin 20 Jahre alt. Ich studiere seit einem Jahr in Krems Volksschullehramt. Ich reise gerne, bin gerne unter Leuten, liebe die Natur und Musik.

Ähnliche Beiträge
7 Tipps für einen Besuch in Linz
Weiterlesen
Rezension: Wo Österreich am schönsten ist
Weiterlesen
Bei der Romreise erkannt: Aurelia möchte Ärztin werden
Weiterlesen
Work and Travel-Erfahrungen, die dir niemand nehmen kann
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool