AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Beten in Quarantäne

In der Zeit der Ausgangsbeschränkungen gibt es viele Möglichkeiten, gemeinsam online zu beten und den Glauben trotz Quarantäne zu leben. Hier ein paar spirituelle Angebote für dich.

#1 Messen per Livestream in dein Wohnzimmer

Auch während der Ausgangsbeschränkung gibt es online die Möglichkeit, sich dem Herrn zu nähern, aufzuopfern, dankzusagen und von Ihm gesendet zu werden. Wenn du täglich in die Messe gehen möchtest, kannst du montags bis samstags deinen Tag um 08.00 Uhr mit einer Messe mit dem Kardinal beginnen.



Wann und wo kann ich die Hl. Messe feiern?

Bist du auf der Suche nach Messen an anderen Uhrzeiten? GoCath hat einen umfassenden Wochenplan von allen Livestreams erstellt.



View this post on Instagram

Du suchst nach einem Überblick für Heilige Messen im Live-Stream, Fernsehen und Radio? 👉GOCATH hat dir einen Wochenüberblick über die verschiedenen Heiligen Messen erstellt, damit du nicht mehr lange suchen musst. https://www.gocath.org/get-inspired/allgemein/heilige-messe-ueber-live-stream-fernsehen-und-radio-mitfeiern/ Du kennst weitere Livestreams, Radio- oder Messangebote für Heilige Messen und mehr?📝 Schreib uns eine Nachricht. Wir versuchen diesen Guide täglich zu erweitern und aktualisieren.💡 #livestream #heiligemesse #eucharistie #eucharistiefeier #holymass #athome #freudeamglauben #katholisch #kirche #glaubenleben #jesus #gott #segen #radio #fernsehen #geistigekommunion #leibchristi #gocath

A post shared by GOCATH (@gocath_org) on

Was ist bei einer Livestream-Messe zu beachten?
  1. Bereite dich seelisch auf die Messe vor: Auch, wenn es in deinem Wohnzimmer stattfindet, wo man sonst isst und den Fernseher aufdreht. Deine seelische Einstellung ist für die Messfeier ausschlaggebend.
  2. Bereite dir einen Altar vor: Zünde eine Kerze neben deinem Livestream-Gerät an.
  3. Achte auf angemessene Kleidung: Würdest du in Pyjamas in die Kirche gehen? Eben.
  4. Entferne jegliche Ablenkung: Streamst du die Messe vom Laptop, dann lege dein Handy in ein anderes Zimmer. Eine Idee wäre auch die Messe vom Handy aus zu streamen.
  5. Bete das Gebet der geistlichen Kommunion: Bete es mit vollem Herzen, mit der Sehnsucht, dich mit Jesus zu vereinen.


View this post on Instagram

In den nächsten Tagen, bzw. Wochen wird es nicht möglich sein, die Hl. Kommunion, das Brot des Himmels, das Allerheiligste zu empfangen. Ein heißer Tipp in dieser Zeit, ist die „geistige Kommunion“, eine alte Tradition, die man neu entdecken kann. In der geistigen Kommunion verbindet man sich „im Geiste“ mit Jesus, der im Allerheiligsten gegenwärtig ist. Das geht auch von dir zu Hause: „im Geiste“ kannst du dich innig verbinden mit Jesus, der in den Tabernakeln überall auf der Welt gegenwärtig ist. Es geht vor allem darum, im Gebet deine Sehnsucht nach dem Brot des Himmels, nach Jesus, zum Ausdruck zu bringen. Mehr zur geistigen Kommunion: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Geistige_Kommunion Eure, KHG Wien

A post shared by KHG Wien (@khgwien) on



#2 Anbetung per Livestream

Mit einem Livestream von einer Anbetung hast du auch die Möglichkeit, in die Anwesenheit Gottes zu treten. Auch bei der Anbetung kannst du das Gebet der geistlichen Kommunion beten.



#3 Gemeinsam beten auf den Sozialen Medien

Dank verschiedener Video-Call-Apps ist es möglich, per Videokonferenzen Gebetskreisen und Buchklubs beizutreten, bzw. durch das Rosenkranzgebet das Leben Jesu gemeinsam online zu meditieren. Zum Rosenkranzgebet der Katholischen Hochschulgemeinde Wien (KHG Wien) kannst du dich hier dazu schalten: 

 

mitbeten

 



#4 Inspiration finden

Brauchst du Inspiration in dieser speziellen Fastenzeit? Wer suchet, der findet! Mit viel Wahrheit, Klarheit und Gelassenheit bietet die KHG Wien tägliche Kurzinputs auf YouTube. Auch die Videos von Minikat helfen uns, Ruhe zu bewahren und die derzeitige Situation aus der richtigen Perspektive zu betrachten. 



#5 Begegne anderen Menschen online und bete für sie. Aktiv.

Gott ist Liebe und kann in jeder Begegnung etwas bewirken. Gehe aktiv auf andere Menschen online zu, frage sie, wie es ihnen geht, und erbitte von ihnen ihre Anliegen, für die du dann betest – denn auch dein Gebet für andere ist ein großes Geschenk und eine Form der Nächstenliebe.

 

Auch Priester, die jeden Tag ohne uns die Messe feiern, können unsere Anliegen zum Herrn hinlegen. Deine kannst du in diese Anliegen-Box für die Priester der KHG Wien hinterlassen. 

 

Kannst du etwas mit den fünf Tipps anfangen? Wie geht es deinem spirituellen Leben in der Fastenzeit? Bei Fragen und Anregungen, schreibe mir gerne hier auf Instagram: @maurabutsmaller

 

Alles Gute für diese Zeit!

Maureen Evangelista

Ich bin Absolventin der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und mache gerade das Propädeutikum für Psychotherapie. Als ehrenamtliche Jugendarbeiterin coache ich seit Jahren Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Weg ihres Glaubens. Ich habe ein großes Herz für meine philippinische Großfamilie und liebe 90er-RnB und Hip-Hop-Musik.

Ähnliche Beiträge
Warum man sich selbst keine Vorwürfe machen sollte
Weiterlesen
No excuse: auch du kannst Gemüse in der Wohnung anbauen
Weiterlesen
Die Ferien richtig nutzen
Weiterlesen
Schluss mit Prokrastinieren: Wie ich mit der 5-Second-Rule mein Leben in die Hand nehme
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool