Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum.OK
AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

"...und wofür brennst du?"

18. November 2019 Uhr bis 29. November 2019

Irgendwann ist er da: Der Augenblick, in dem man sich als Schüler/in fragt, womit man sein restliches Leben verbringen will. Vor allem beruflich. Eine schwierige Frage, der sich auch die 42 Persönlichkeiten aus Vorarlberg schon stellen mussten – von der Klosterschwester über den ÖBB-Regionalmanager bis hin zur Landtagsvizepräsidentin oder dem Bischof. Und deshalb erzählen sie den 4.300 Schüler/innen  in über 200 Schulstunden, wie sie Beruf und Berufung unter einen Hut bringen konnten. Oder eben wofür sie brennen.

„Gott klopfte an meine Türe und das war mir nicht gerade angenehm: Ich spürte, dass ich Theologie studieren sollte – ausgerechnet das Fach, welches ich nie studieren wollte“, lacht Sr. Maria Anastasia Franz.  Sätze, die aus dem Mund einer Klosterschwester eher komisch klingen und die zeigen, wohin einen die Berufung bringen kann. In die Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen in Hohenweiler zum Beispiel.

Borschüre: "...wofür brennst du?"
Anmeldeformular

Der „krumme“ Weg

42 solcher Beruf(ungs)wege sind Thema der Schulbesuchsaktion „...und wofür brennst du?“ der Katholischen Kirche Vorarlberg. Bekannte Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft zeigen heuer 4.300 Schüler/innen wofür sie brennen. Wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind. Warum ihr Beruf zugleich auch Berufung ist. Und dass der Weg dahin nicht immer geradlinig sein muss.

Dialog erwünscht

Ein Beispiel für diesen „Umweg“ ist die Berufungsgeschichte von Sepp Gröfler. Bevor er die Leitung  der Telefonseelsorge übernahm, war er Konditor, Nachtwächter, Kellner und Erzieher. Und es gibt auch Berufe, deren Stellenausschreibung wohl eher selten zu lesen ist. Die eines Gefängnisseelsorgers, eines Bischofs oder einer Ordensschwester zum Beispiel. Sie alle geben bei der Schulbesuchsaktion Einblick in ihr Leben und stehen den Schüler/innen Frage und Antwort.

Gratis, aber nicht umsonst

Die Schulbesuchsaktion ist eine Erfolgsgeschichte, die bereits in die fünfte Runde geht. Jedes Jahr können die Religionslehrer/innen der Höheren Schulen in Vorarlberg ab der 10. Schulstufe aus einem Pool spannender ehrenamtlicher Referent/innen wählen, die dann ihre Unterrichtsstunde besuchen. Ganz gratis, aber nicht umsonst.

 

www.facebook.com/meineberufung

Factbox


Über MEINPLAN.at


MEINPLAN.at ist der Begleiter durchs Abenteuer Studium und Berufseinstieg. Eine Plattform für 19-Jährige, für Studienanfänger und Studentinnen, für Berufseinsteiger, Young Professionals und Neue in der Stadt. Wir sind ein katholisches Projekt für alle, egal was sie glauben.

Ein Online-Portal, das viele junge Menschen erreicht, die Fragen zu ihrem Studium, zu ihrem neuen Wohnort, ihrem neuen Lebensabschnitt, zur Bewältigung ihres Alltags haben.

Testimonials, Studierende, Absolventen, junge Katholiken schreiben, vloggen und posten für MEINPLAN.at, erstellen multimedialen Content und verbreiten ihn via Social Media. So lernen ihre Freunde und Fans MEINPLAN.at kennen und erleben es als hilfreiche Anlaufstelle für all ihre Fragen. Sie lesen authentische, persönliche Erfahrungen und Meinungen.

Neben hilfreichen Antworten erfahren Follower auch über Veranstaltungen und Services, über Anlaufstellen der Kirche und über Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und Leute kennenzulernen.
WhatsApp-Service
Erhalte aktuelle Blogs, Tipps und Events direkt aufs Smartphone!

1)Speichere unsere Nummer +43 664 107 37 10 als Kontakt.
2)Schreib uns "meinplan.at Start" per WhatsApp und du bist dabei!

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool