AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Ich habe keine Zeit, um mich weiterzuentwickeln

Keine Zeit für Weiterbildung? Nütze Pendlerzeiten, Wartezeiten oder integriere aufbauende Inhalte in dein Morgen- oder Abendritual.

Dies ist ein Glaubenssatz, den du dir wahrscheinlich über die Zeit angeeignet hast, den du aber auch wieder ändern kannst. Ich bin zwar kein Fan von Multitasking, aber du kannst lernen, kleine „Wartezeiten/ Überbrückungszeiten“ strategisch zu nutzen und in gewissen Situationen ist meiner Meinung nach gegen Multitasking nichts einzuwenden.

 

 

“You're either growing or dying. Stagnation does not exist in the universe.”

- Steve Siebold -

 
 

Für mich persönlich hat Persönlichkeitsentwicklung seit einigen Jahren einen sehr hohen Stellenwert. Allerdings kannst du dich in alle möglichen Richtungen weiterentwickeln. In diesem Blogpost erkläre ich dir, wie du Weiterbildung gezielt in deinen Alltag integrieren kannst.

 

Ich bin der Meinung, dass nichts in Stein gemeißelt ist. Bis zu einem gewissen Grad kannst du fast alles sein und lernen. Zum Beispiel will ich minimalistisch unabhängiger reisen können, allerdings fehlt mir derzeit die nötige Selbstsicherheit. Daher werde ich diese in den kommenden Jahren verbessern.

 

Legen wir los!

 

Nutze Pendelzeiten

Wenn jemand zu mir sagt, er hat keine Zeit zu lesen, kann ich dies halbwegs nachvollziehen. Allerdings bietet es sich sehr gut an, mögliche Pendelzeiten mit den Öffis oder Wartezeiten zum Lesen zu verwenden.

 

Eine weitere Möglichkeit ist, Lesen in seine Abend- oder Morgenroutine zu integrieren.

Zwei Bücher, die ich dir derzeit vor allem ans Herz legen kann, sind:

Das erste Buch vermittelt Strategien, um seine Mission zu erreichen und das zweite erinnert einen an die wichtigen Dinge im Leben.

 

Nutze die Zeit ohne Schreibtisch

made by Carola Berger
 

© Carola Berger

 

Ich liebe es, während des Gehens, der Hausarbeit oder anderen Tätigkeiten verschiedene Podcasts zu hören, da ich dabei meinen Horizont erweitern kann und Einblicke in das Leben faszinierender Menschen bekomme.

 

Vor zirka einem Jahr habe ich die App Castbox für mich entdeckt, über die ich zahlreiche inspirierende Podcast-Folgen hören kann. Mittlerweile gibt es schon fast für jeden Lebensbereich einen Podcast. Ich höre derzeit ganz gerne Inhalte von Lewis Howes, Laura Seiler, Klara Fuchs, Jay Shetty, Brendon Burchard, Rachel Hollis und noch vielen mehr.

 

Nutze Social Media

Du kannst die sozialen Medien entweder dazu verwenden, um dir das zehntausendste Katzenfoto des Tages und die Urlaubsfotos deiner Freunde anzusehen oder du siehst dir bewusst inspirierende Inhalte an.

 

Auf Instagram folge ich vor allem Leuten, die bereits erreicht haben, wonach ich strebe, wodurch mein Instagram-Feed dementsprechend mit weiterbildenden Inhalten gefüllt ist.

 

Außerdem kannst du dich bewusst dafür entscheiden, ob du ein YouTube-Video zur Unterhaltung oder zur Weiterbildung schaust. Entweder du schaust eine Staffel deiner Lieblingsserie nach der anderen oder aber du siehst dir ein Video von Leuten an, die hauptberuflich reisen an, sollte dich das interessieren.

 

 
Du kannst dich bewusst dafür entscheiden, ob du ein YouTube-Video zur Unterhaltung oder zur Weiterbildung schaust.
 
 

Weiterentwicklung ist enorm wichtig und es ist nicht von Bedeutung wie schnell wir dies tun, wichtig ist nur, dass wir nicht stehen bleiben.

 

Welchen Bereich deines Lebens möchtest du verbessern oder Neues darüber lernen?

Verena Waldschütz

Ich beschäftige mich neben meinem Studium viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Minimalismus und Reisen. Meine Vision ist es, wieder mehr Positivität in das Leben anderer Menschen und in die Welt im Gesamten zu bringen. Ich will andere dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und sie dazu motivieren, wieder mehr zu träumen. Mittlerweile betreibe ich meinen eigenen Blog theshiningself.info sowie eine gleichnamige WhatsApp-Gruppe.

Ähnliche Beiträge
Du kannst alles schaffen, wenn du dafür etwas tust
Weiterlesen
Warum ich es liebe, Spieleabende zu veranstalten
Weiterlesen
Warum es sich lohnt, etwas Neues auszuprobieren
Weiterlesen
Möbel, Kleidung, Lebensmittel & Co. spenden: Wie und wo?
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool