AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Trau dich! Zum Studieren in eine neue Stadt ziehen

Shaina ist vor einigen Monaten zum Studium von ihrer Heimat in Niederösterreich nach Graz gezogen und hat dort ihr Studium begonnen. Rückblickend kann sie sagen, dass es die beste Entscheidung war - auch wenn es Mut erfordert! 

Studienbeginn in Graz © Shaina Habacht / MEINPLAN.at
 

Studienbeginn in Graz © Shaina Habacht / MEINPLAN.at

 

Die letzten 9 bis 15 Jahre waren zum Großteil von einem strukturierten Tagesablauf geplant: Aufstehen, in die Schule gehen, heimkommen, Hausaufgaben machen und irgendwo sein Sozialleben unterbringen. Man musste sich nicht um all zu viel selbst kümmern und alles lief halbwegs gut, solange man seine Pflichten erfüllte. Doch mit dem Schulabschluss geht ein großer Abschnitt unseres Lebens zu Ende - und damit auch die bisherige Routine. Für viele fühlt sich die Zeit nach der Matura an wie ein großes Loch im Leben. Man will studieren - aber was? Man will reisen - aber wohin und mit welchem Geld? Man will arbeiten - aber wo?

 

Studieren - aber was und vor allem wo?

Mir ging es genauso. Wie die meisten anderen, wollte ich nach der AHS ein Studium beginnen, aber ich wusste selbst nicht recht, was das richtige für mich ist. Da ich ursprünglich aus St. Pölten komme, wäre die nächste logische Option die Universität Wien gewesen, doch so wirklich überzeugen konnte mich kein Studiengang. Ich bin sehr umweltengagiert und -interessiert, doch alle derartig orientierten Studiengänge wurden von FHs angeboten und da ich vom Schulleben vorerst genug hatte, war das für mich keine Option. Durch reinen Zufall bin ich auf das Studium „Umwelt- und Systemwissenschaften“ an der Uni Graz gestoßen. Im ersten Moment hielt ich das für keine Option, da Graz ja ein paar Kilometer weiter entfernt ist als Wien, doch nach und nach fing ich an, Gefallen an dem Gedanken zu finden, etwas komplett Neues auszuprobieren.

 

 
Noch in derselben Woche gab ich mir einen Ruck und sagte zu mir selbst: „Komm, du mit deinen 18 Jahren kannst doch mal spontan sein. Pack deine Sachen und ab geht’s nach Graz!“
 
 

 

Raus aus dem nest und ab nach graz

Studienbeginn in Graz © Shaina Habacht / MEINPLAN.at
 

Studienbeginn in Graz © Shaina Habacht / MEINPLAN.at

 

Und genau das tat ich. Kurzerhand überzeugte ich meine Eltern von der Idee, dass ich ihr Nest verlassen werde, inskribierte mich an der Karl-Franzens-Universität für USW mit Schwerpunkt Geographie und begab mich auf Wohnungssuche. Das Glück schien in diesem Sommer auf meiner Seite zu sein, denn nach einigen Besichtigungen fand ich eine Wohnung in der Nähe der Uni und konnte sogar einen Freund davon überzeugen, mit mir Anfang September dort einzuziehen. Es war zu Beginn, und ist teilweise immer noch, schwer, mit all den verschiedenen Gefühlen klarzukommen. Einerseits war ich traurig, meine Familie und Freunde nicht mehr jeden Tag sehen zu können, andererseits super aufgeregt und gespannt auf die kommende Zeit. Auch hatte ich oft Angst, überfordert zu sein, denn mir war klar, dass es nicht leicht werden würde, Uni, Arbeit, Haushalt und Sozialleben unter einen Hut zu bringen. Dank meiner Familie und Freunde, die mich bestmöglich unterstützen, sind aber auch diese Zeiten gut zu überstehen.

 

Trau dich! Es macht Spaß!

Ich wohne nun schon fast ein halbes Jahr in Graz und bin jeden Tag aufs Neue glücklich, diese Entscheidung getroffen zu haben. Die ersten Monate stand ich aufgrund meiner Arbeit und des Umzugsstresses noch mit halbem Fuß in St. Pölten, doch mittlerweile habe ich den Job gekündigt, mir hier einen neuen gesucht und es geschafft, wieder ein wenig Struktur in meinen Alltag zu bringen. Ich habe meine Wohnung genau nach meinem Geschmack eingerichtet und fühle mich super wohl dort, mein Studium macht mir richtig Spaß, ich bin in die Stadt Graz verliebt und ich habe schon unglaublich tolle Leute kennengelernt.

 

 
Was ich damit sagen will: Trau dich, spontan zu sein. Trau dich, dein altes Leben hinter dir zu lassen. Trau dich, aus deiner Komfort-Zone auszubrechen, auch wenn es dir ein wenig Angst einjagt. Du weißt ja gar nicht, wie viel du sonst verpasst!
 
 
Shaina Habacht

Ich bin Studentin an der Uni Graz und ziehe am liebsten mit Freunden durch die Nächte. Was ich außer Kochen gut kann? Jede meiner getroffenen Entscheidungen mindestens siebenmal zu ändern.

Ähnliche Beiträge
Warum Vorsätze fassen nicht nur zu Silvester möglich ist
Weiterlesen
Sei dabei! Das ABZ Innsbruck - der Ort für Begegnung und Miteinander
Weiterlesen
Warum ich ein Dankbarkeits-Tagebuch führe
Weiterlesen
4 Tipps, um Leute in Wien kennenzulernen
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool