Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. OK
AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Warum ein Studentenheim der Hammer ist

Kontakte knüpfen und all inclusive wohnen: Angelika kennt das Leben im Studentenheim. In welcher Lebenslage ist das Wohnheim das richtige?

#1. Vorteil von studentenheimen: Kontakte knüpfen

Vor allem als Neuling in Wien fühlst du dich vielleicht einsam. Da ist das Wohnheim genau das richtige! Es gibt natürlich viele verschiedene Arten von Wohnheimzimmern. Einzelzimmer, Doppelzimmer, Garconniere,… – ich wusste anfangs auch nicht, was das ist. Eine Garconniere ist eine Einzimmerwohnung, also ist eine kleine Küche eingebaut.

 

© iStockphoto.com/MEINPLAN.at
 

Ein Studentenwohnheim ist ideal, um neue Leute kennenzulernen © iStockphoto.com/MEINPLAN.at

 

Für die normalen Zimmer ohne Küche gibt’s eine Gemeinschaftsküche. Der perfekte Ort um Leute kennenzulernen! Viele Wohnheime haben auch Aufenthaltsräume, Partyräume, Fitnessräume usw. Alles weitere tolle Möglichkeiten um mit anderen Studenten Kontakt aufzunehmen. Besonders wenn es dir schwer fällt, Kontakte zu knüpfen, ist das Wohnheim genau das richtige!

 

Wenn du im Studentenwohnheim lieber für dich bist, ist das auch in Ordnung. Ich war auch lieber für mich, da ich ohnehin ein paar Freunde aus Kärnten in Wien hatte und eben auch nicht so kontaktfreudig bin. Es gab aber genügend Möglichkeiten, falls ich doch Leute hätte kennenlernen wollen.

 

#2. Vorteil von studentenheimen: Putzfrau

In den meisten Wohnheimen gibt es eine Putzfrau, die ca. einmal pro Woche kommt und kurz sauber macht. Das ist recht praktisch, wenn du wie ich frisch aus dem „Hotel Mama“ kommst und dich noch nicht wirklich daran gewöhnt hast, dass sich Böden an anderen Orten nicht von alleine wischen.

 

#3. Vorteil von studentenheimen: All Inclusive

Die meisten Studentenwohnheime bieten TV, Internet & Co. an. Das kann sehr praktisch sein. Wenn du nämlich in eine Wohnung ziehst, kommen Sachen wie GIS-Gebühr, Internet-Verträge usw. auf dich zu. Das kann dein Budget vor allem beim Alleine-Wohnen sehr belasten.

 

Außerdem gibt’s keine bösen Überraschungen wie eine Betriebskostennachzahlung, die auf dich zukommen kann, wenn du in einer Wohnung mehr Strom und Wasser verbraucht hat. In einem Studentenwohnheim zahlst du einen fix vereinbarten Betrag.

 

Einen Studentenheimplatz finden

Wenn du nach einem Studentenwohnheim suchst, ist es das Beste, früh genug anzufangen. Im Optimalfall schon ein halbes Jahr, bevor es in Wien losgehen soll. Aber auch wenn du etwas spät dran bist, muss es nicht heißen, dass du nichts findest. Ich habe erst in den Sommerferien begonnen zu suchen und auch noch etwas gefunden. 

 

 

Tipp: Wenn du aus einem anderen Bundesland bist und vorhast, im Sommer nach Hause zu fahren, wähle ein Wohnheim, das nur von Oktober bis Juni offen ist. So kannst du dir im Sommer 3 Monatsmieten sparen.

 
 

Viele Anfragen schicken

Man sollte hier nicht sparsam sein. Je später du dran bist, desto mehr Anfragen solltest du schicken, um einen Studentenheimplatz zu bekommen. Wenn du drei Heime anschreibst und drei Absagen bekommst, hast du vielleicht ein Problem. Wenn du 15 anschreibst und zehn Absagen bekommst, hast du immer noch fünf zur Auswahl. 

 

Persönlich vorbeischauen um zu sehen, ob du hier wirklich wohnen willst.

Für mich war ein Wohnheim im Internet sehr attraktiv, es stand aber nur ein wirklich winziges Kühlschrankfach am Gang zur Verfügung. Daswar für mich ein Ausschlusskriterium, da mir meine Mama immer viel Essen aus Kärnten mitgab. Ich habe dann ein Wohnheim gewählt, dass einen kleinen Kühlschrank im Zimmer hatte.

 

Studentenheimfinder: Finde ein Studentenheim in deiner Studentenstadt!

 

Studentenheim finden

Angelika Wurzer

Bewegung ist für mich das Wichtigste. Sport und ein gesunder Lifestyle sind mein Rezept, für ein glückliches Leben. Ich komme ursprünglich aus Kärnten, fühle mich aber in Wien wirklich zu Hause, weil es so viel zu bieten hat, um mein Leben zu bereichern.

Ähnliche Beiträge
Bewerbung für ein Studentenheim: Worauf kommt’s an?
Weiterlesen
So kannst du im Studentenheim Energie sparen
Weiterlesen
"Wir wohnen nicht neben-, sondern miteinander"
Weiterlesen
Warum ich mich für ein Studentenheim entschieden habe
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen
WhatsApp-Service
Erhalte aktuelle Blogs, Tipps und Events direkt aufs Smartphone!

1)Speichere unsere Nummer +43 664 107 37 10 als Kontakt.
2)Schreib uns "meinplan.at Start" per WhatsApp und du bist dabei!

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool