AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

5 Ideen, wie man die Zeit zu Hause sinnvoll nützen kann

„Wir sitzen alle im selben Boot“ oder besser „Wir sitzen alle in unseren Wohnungen“. So ungefähr könnte man das alte Sprichwort an die neue Situation anpassen. Diese Anpassungen sind notwendig, damit die Schwächsten unserer Gesellschaft nicht aus dem Boot fallen. Denn wenn wir jetzt aufeinander schauen, können wir alle das sichere Ufer erreichen.

Damit dir am Weg dahin zuhause nicht die Decke auf den Kopf, fällt habe ich 5 Ideen, wie man die Zeit sinnvoll nützen kann. 

 

#1 Frühjahrsputz

Bald steht der Frühsjahrsputz an © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Bald steht der Frühsjahrsputz an © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Man hat es sich so oft vorgenommen die Wohnung endlich wiedermal so richtig sauber zu machen, aber genau so oft verschoben. Eine kurzfristiges Kaffeedate, das perfekte Laufwetter, oder einfach keine Lust, Gründe gibt es so viele wie Ausreden.

 

Bis jetzt! Denn jetzt ist die Zeit, um den Kühlschrank zu putzen, den Tiefkühler abzutauen, den Duschkopf zu entkalken, die Kästchen auszuwischen und all die Dinge zu tun, die sonst immer liegen bleiben. Mach dir eine Liste von allen Bereichen, die du putzen willst und arbeite sie dann gewissenhaft ab. To Do- Listen abhaken macht ja bekanntlich glücklich!

 

#2 Lesen

Welches Buch wolltest du schon lange lesen? © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Welches Buch wolltest du schon lange lesen? © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Krieg und Frieden, Stolz und Vorurteil, Schuld und Sühne…. wahrscheinlich hast du wie ich, das eine oder andere Buch zuhause, das schon ewig im Schrank liegt und auf den Moment wartet, an dem man endlich Zeit und Ruhe hat es zu lesen. JETZT ist der Moment! Leseplatz suchen, gemütlich machen, Handy weg und in ferne Länder reisen ohne die Couch zu verlassen!

 

 

#3 Für Andere da sein

Dieser eine ältere Nachbar, der im Stiegenhaus immer so nett grüßt , den du eigentlich nicht wirklich kennst, der könnte gerade jetzt deine Hilfe brauchen! Viele Menschen, die der Risikogruppe angehören, sind verängstigt und können alltägliche Besorgungen nicht mehr selber machen. Biete deine Hilfe an! Schreib vielleicht einen Brief und lege ihn vor die Türe oder unterhalte dich von Fenster zu Fenster mit ihnen. Aber Vorsicht: Du könntest selbst ein Überträger des Virus sein, also halte genügend Abstand und beachte alle Sicherheitsmaßnahmen.

 

Vielleicht braucht dein Nachbar Hilfe? © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Vielleicht braucht dein Nachbar Hilfe? © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Nicht nur die Nachbarn, auch andere Menschen brauchen jetzt unseren Zuspruch und unsere Unterstützung! Ruf Menschen an, die unter der Situation besonders leiden, z.B. solche, die vielleicht einsam sind oder Angst haben. Schreib jenen Menschen, die gerade Übermenschliches leisten, um unsere Gesellschaft am Laufen zu halten, dass du an sie denkst!  Biete ein offenes Ohr an, wenn sie es brauchen.

 

Schließlich ist es auch ein guter Moment, wieder mit Menschen in Kontakt zu treten, von denen man lange nichts gehört hat. Der Kumpel vom Austauschsemester, die Schulfreundin oder diese Freundin, mit der man eigentlich schon längst wieder ausgiebig telefonieren wollte… ruf sie an, schreib ihnen, sie werden sich auf jeden Fall freuen- und der Gesprächsstoff geht einem gerade auch nicht aus!

 

#4 Fit werden

Bewegung geht auch zu Hause © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Workout in den eigenen 4 Wänden © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

…ohne raus zu gehen? Ist möglich! Such dir einen Ort in deiner Wohnung, den du zu deinem persönlichen Fitnessstudio machst und plane dir jeden Tag fixe Workout-Zeiten ein. Wie wär es mit einer 30 Tage Yoga Challenge oder einem Youtube-Workout ohne Geräte? Finde dein ganz persönliches Lieblingsworkout und zieh es durch!

 

#5 Lästigen Papierkram erledigen

Vielleicht geht es dir wie mir und du hast nahe der Wohnungstüre einen Stapel Post, der darauf wartet durchgearbeitet zu werden? Einladungen, Werbung, Versicherungsmeldungen vom Studentenjob…? Oder hast du deine Einkommenssteuererklärung noch nicht gemacht und deshalb auf viel Geld verzichtet?

 

Sieht es bei dir auch so aus? © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Bald steht der Frühsjahrsputz an © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Diese Arbeiten sind zäh, aber sie müssen gemacht werden und mit der Lieblingsplaylist im Hintergrund ist sie schneller gemacht, als man denkt und am Ende hast du vielleicht sogar Geld verdient oder gespart! Go for it!

 

Hast du noch mehr Ideen, wie man die Zeit sinnvoll nützen kann? Schreib uns und vor allem: bleibt gesund!

HemmaFM

Ursprünglich aus der Steiermark, bin ich vor einem Jahr nach Wien in eine lustige Dreier-Mädels-WG gezogen und genieße alles, was Wien zu bieten hat. Neben dem Studium (Soziale Arbeit und Jus) und meinem Beruf engagiere ich mich für eine große Freiwilligenorganisation ehrenamtlich. Ich bin leidenschaftliche Radfahrerin und Gastgeberin, man trifft mich auch oft im Theater oder im botanischen Garten.

Ähnliche Beiträge
Das Online-Bewerbungsgespräch meistern
Weiterlesen
Behörden und Anmeldungen beim Wohnungseinzug
Weiterlesen
Aufräumen mit Marie Kondo: Welche Dinge machen mir Freude?
Weiterlesen
Fitnesstraining im Alltag - 5 einfache Tricks
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool