AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at
09.12.2019 | DIY, Weihnachten | Christa Plank

Nachhaltige Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen

Ideen für selbstgemachte Geschenke, die aus nachhaltigen Zutaten bestehen oder wenig Müll verursachen.

Oh du Fröhliche, die stressigste Zeit des Jahres hat begonnen! Was soll ich heuer verschenken? Wem "muss" ich etwas schenken? Und wie viel soll ich ausgeben?

 

Diese Fragen habe ich mir auch heuer wieder gestellt und sie machen mich wie jedes Jahr nervös, in einer Zeit wo es eigentlich um Entschleunigung und Ruhe gehen sollte.

 

Ich liebe es, jemandem etwas zu schenken, wirklich! Mehr sogar, als etwas geschenkt zu bekommen. Ich mag persönliche und gut ausgewählte Geschenke, die sinnvoll sind, die jemandem ein ehrliches Lächeln aufs Gesicht zaubern und nicht nur ein gespieltes Dankeschön verursachen. Genau deswegen mache ich heuer meine Geschenke einfach selbst, persönlicher geht's fast nicht! Das Stichwort Nachhaltigkeit soll dabei auch nicht zu kurz kommen.

 

5 meiner Top-DIY-Geschenke stell ich dir nun vor. Dafür brauchst du wenig Geld und eigentlich auch wenig handwerkliches Geschick – dafür sind die Geschenke mit umso mehr Herz gemacht!  ♥

 

1. DIY Badebomben

DIY-Badebomben © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Chaos in der Küche beim Selbermachen der Badekugeln © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

Ich verschenke am liebsten Badebomben, vor allem, weil ich sie so gerne mache! Die Küche sieht nachher meist chaotisch aus, doch die Ergebnisse lohnen sich! Tob dich aus, sei farbenfroh - auch mit Glitzer, Kräutern, Nelken, … Alles ist möglich! Schenke deinen liebsten Menschen einfach eine warme Auszeit in der Badewanne! Die braucht an kalten Wintertagen wohl jede(r) manchmal.

 

Zutaten:

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 30 ml Pflanzenöl, am besten Kokosöl
  • 50 g Stärke z.B. Kartoffelstärke
  • 5 Tropfen ätherisches Öl je nach Wunsch
  • TL Wasser
  • Lebensmittelfarbe

Um die Badebomben auch wirklich nachhaltig herzustellen, brauche zuerst auf, was du zu Hause hast. Natron und Zitronensäure kann man in der Apotheke kaufen, du kannst es dir meistens sehr günstig auch in eigene Behälter abfüllen lassen. Das Öl kann z.B. Olivenöl sein und die Stärke auch herkömmliches Mehl (Achtung bei Allergien!). Die Lebensmittelfarbe ist meistens etwas teuer, aber wenn du sparsam bist, kannst du sie öfter verwenden, du findest sie in Back-Abteilung jedes größeren Supermarktes. Mit den ätherischen Ölen solltest du prinzipiell sparsam umgehen und auch wirklich gute Produkte verwenden!

 

Zur Zubereitung der Badekugeln

 

 
DIY Badebomben © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Das Ergebnis © Christa Plank/MEINPLAN.at

 


 

2. Geschenke häkeln

DIY: Geschenke häkeln © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Gehäkelte Geschenke: Wattepads, Hülle für Trinkflaschen © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

Auch wenn es nach Oma klingt: Ich liebe häkeln! Ich habe es in meiner Schulzeit gelernt und seit ein paar Monaten bin ich wieder begeistert davon. Es ist wirklich einfach zu lernen.

 

Ich häkle dabei nichts Kompliziertes, doch Sachen, die einen nachhaltigen Zweck erfüllen:

Wenn ich weiß, dass mein Gegenüber es schätzt und auch benutzt, verschenke ich sowas sehr gerne. Ansonsten ist es ziemlich einfach,

Die Wollen und Garne sind manchmal etwas teuer – deshalb habe ich mich bei Bekannten und vor allem bei meiner Mutter erkundigt und habe viele Reste bekommen, die man gut verarbeiten kann.

 

3. Bienenwachstücher

Bienenwachstücher sind nun schon länger in Mode und das ist auch gut so! Ich finde sie praktisch, nachhaltig und auch schön. Sie bereiten eigentlich immer Freude, denn sie kommen bei Ausflügen, in der Arbeit, an der Uni und überall, wo man sonst etwas zu Essen mitnimmt, zum Einsatz. Die Tücher sind sehr teuer, wenn man sie kauft – sie selbst herzustellen ist günstiger und geht relativ schnell. Du kannst deinen Lieben dann ein ganzes Set an Tüchern schenken, in verschiedenen Größen, oder sogar ein „Brotsackerl“ damit vernähen.

 

DIY Bienenwachstücher © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

DIY Bienenwachstücher statt Jausensackerl © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

 

Was du brauchst:

  • Bienenwachs (Platte oder Drops)
  • Backpapier
  • Bügeleisen
  • Schere
  • 100% gewaschenen Baumwoll-Stoff – nicht zu dick bzw. nicht zu starr!


4. Roll-On-Stifte

DIY-Weihnachtsgeschenk: Roll-on-Stift © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Selbstgemachte Roll-On-Stifte mit unterschiedlichen Ölen © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

Vor kurzem habe ich das erste Mal versucht, mir Roll-On-Stifte selber herzustellen. Diese waren sehr einfach und schnell zu machen. Man kann sich auch hier mit nur wenigen Zutaten ein besonderes Weihnachtsgeschenk zaubern. Es ist im Vergleich eine etwas teurere Angelegenheit, die es dennoch wert ist. Denn du kennst die Inhaltsstoffe und gekaufte Roll-On-Stifte mit guter Qualität sind teurer.

 

Zutaten:

  • Pflanzenöl, am besten geruchsneutral, z.B. Jojobaöl oder Mandelöl
  • Ätherische Öle

Das war's schon!

 

Hinweise zum Kauf

Einen Roll-On-Stift kannst du günstig auf Amazon bestellen. Ich habe mich für die nachhaltige Alternative entschieden und in einer großen Apotheke gefragt (z.B. Apotheke zum Tiroler Adler, Museumsstraße 18, Innsbruck). Dort kann man die kleinen Stifte (und auch große Roll-On fürs Deo) aus Glas um ca 1,30 Euro kaufen. Die ätherischen Öle hast du vielleicht schon zu Hause. Davon braucht man nur wenige Tropfen, also ist es langfristig nicht teuer, wenn man bedenkt, was man damit alles machen kann. Das Pflanzenöl ist schon etwas teurer, das kannst du dir im Bioladen oder Reformhaus kaufen – ansonsten hier auch wieder in der Apotheke nachfragen, dort gibt es Basis-Öle für Kosmetik oft etwas billiger, da man sie in großen Mengen und zur eigenen Produktion lagernd hat.

 

Du kannst die Roll-On-Stifte dann einfach mit dem Pflanzenöl füllen und einige Tropfen (5-8) Ätherisches Öl dazugeben, je nach Wunsch bzw. Wirkung – dann schließen und etwas schütteln. Die Stifte können noch mit kreativen Produktnamen beschriftet werden. Beispiele für die Wirkung:

  • Teebaumöl gegen Pickel
  • Eukalyptus und/oder Pfefferminze gegen Kopfschmerzen
  • Lavendel zur Entspannung / zum Einschlafen / gegen Migräne
  • Orange und/oder Zitrone zur Erfrischung, Motivation, gegen Stress

Die Stifte können an den Schläfen, Handgelenken und am Nacken zum Einsatz kommen. Man kann sich auch einen Duft zusammenmixen, um ihn als Parfum-Ersatz zu verwenden.

 

5. Zeit schenken

Zeit schenken © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

© Christa Plank/MEINPLAN.at

 

Am nachhaltigsten und persönlichsten finde ich, sich und der anderen Person gemeinsame Zeit zu schenken! Dafür kannst du einen Gutschein, ein Bild, ein Puzzle, ein gerahmtes Foto, einen schönen Spruch oder Ähnliches basteln bzw. gestalten. In dieser gemeinsamen Zeit könnt ihr zum Beispiel:

  • einen langen Spaziergang machen
  • einen Ausflug in die Natur unternehmen
  • gemeinsame Bastelstunde mit DIY-Projekten
  • ein Kaffee-Plausch unter Freundinnen
  • ein Männer-Abend
  • gemeinsam kochen ...

Du kannst der beschenkten Person einige Vorschläge auf den Gutschein zum Ankreuzen vorlegen oder selbst etwas Spezifisches aussuchen. Am besten fixiert ihr gleich einen Termin, damit der Gutschein umgesetzt wird und nicht nur am Papier bleibt.

 

Weihnachten als Zeit der Entschleunigung wahrnehmen und ernst nehmen, sich Zeit nehmen für die wichtigen Dinge im Leben, Beziehungen pflegen – darum geht es ja eigentlich. Deshalb find ich „Zeit“ als Geschenk sehr wertvoll.

 

Wenn du dich für etwas Gebasteltes entscheidest, finde ich es auch immer toll, der beschenkten Person die Möglichkeit zu geben, sich genauso kreativ und nachhaltig auszutoben. Ich gebe deshalb das „Rezept“ bzw. eine Zutatenliste zum Geschenk mit Anleitung dazu.

 

Einer Freundin habe ich ein kleines Rezepte-Buch für DIY-Kosmetik, das ich selber gestaltet bzw. geschrieben habe, dazu geschenkt. Dies kann man mit Fotos, Tipps, hilfreichen Links oder Infos zum Kauf der Zutaten ausschmücken.

Christa Plank

Ich bin in Innsbruck und Südtirol zuhause, singe gerne laut und überall, mag am liebsten glutenfreie Pizza mit Rucola, reagiere allergisch auf Engstirnigkeit und Ungerechtigkeit und würde gerne mal am Meer leben.

Ähnliche Beiträge
6 Ideen für Kreativität zu Hause
Weiterlesen
SOS Erkältung – Die besten Hausmittel bei Husten, Schnupfen und Co.
Weiterlesen
Weihnachtsgeschenke mal anders
Weiterlesen
DIY-Hautpflege: Nachhaltige Rezepte fürs Badezimmer
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool