Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. OK
AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

DIY-Hautpflege: Nachhaltige Rezepte fürs Badezimmer

Deo, Haarbalsam, Haarspray und Gesichtskur selbermachen? Christa stellt ihre erprobten DIY-Rezepte vor.

In meinem letzten Beitrag verriet ich einige Tipps, wie ich es schaffte, mein Badezimmer zumindest teilweise von Plastik zu befreien. Nun habe ich mich auf die Suche gemacht und einige Rezepte ausprobiert, um Kosmetika auch selber herzustellen. Vorab verrat ich schon mal, dass du die meisten der Zutaten sicher zu Hause hast oder sie günstig (und bezüglich Verpackung) auch umweltfreundlich einkaufen kannst.

 

Teuer sind die verwendeten ätherischen Öle, die man aber für längere Zeit verwendet, da man nur wenige Tropfen davon dazugibt.

 

#1 Deo-Creme selbstmachen

 
Deo-Creme selbstmachen © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Zutaten fürs selbstgemachte Deo © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

 

Was?

  • 3 TL Kokosöl
  • 2 TL Kartoffelstärke
  • 2 TL Natron (Natriumhydrogencarbonat, NICHT Natriumcarbonat)
  • 3-5 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Zitrone, Mandarine…)
  • Kleines Glas mit Drehverschluss

Wie?

  • Vermische zuerst das Natron und die Kartoffelstärke miteinander.
  • Erwärme das Kokosöl etwas (geschlossenes Glas einfach unter warmen Wasser halten) und gib den ersten Teelöffel vom flüssigen Öl dazu.
  • Vermische das Ganze gut zu einer Paste und gib nach und nach die anderen beiden Teelöffel Kokosöl dazu.
  • Du kannst deinem Deo einen Duft mit passendem ätherischen Öl verpassen.
  • Füll die Masse dann in ein Glas und verschließe es, damit das Kokosöl wieder etwas härter wird.

Warum?

Kokosöl wirkt antibakteriell, sodass Bakterien den Schweiß nicht unangenehm riechen lassen. Natron wirkt fettlösend und geruchsneutralisierend. Die Kartoffelstärke gibt man für die cremige Konsistenz dazu. Wenn dir ein Deo-Spray oder Deo zum Rollen lieber ist, kannst du auch das selbst herstellen.

 

#2 Haarspray selbstmachen

 
Zutaten für DIY-Haarspray © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Zutaten für DIY-Haarspray © Christa Plank/MEINPLAN.at

 
 

 

Was?

  • 4 TL Zucker
  • 200ml Wasser
  • Evtl. 3-4 Tropfen Ätherisches Öl
  • Sprühfläschchen

Wie?

  • Lös den Zucker im Wasser auf und gib evtl. einige Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl als Duft dazu.
  • In die Sprühflasche abfüllen und fertig ist der Haarspray.
  • Je nach Stärke kann man mehr oder weniger Zucker dazugeben.

Warum?

Warum Zucker? Weil er klebt. Deswegen. :-)

 

#3 Kokosöl-HaarBalsam selbermachen

 

Was?

  • 3 EL Kokosöl
  • 10-15 Tropfen ätherisches Öl – z.B. Rosmarin (reguliert Kopfhaut, regt Durchblutung an), Orange (Glanz), Lavendel (Wachstum), Salbei (Beruhigung), Brennnessel (fettiges Haar)
  • Glas mit Drehverschluss

Wie?

  • Vermische das Kokosöl gut mit dem ätherischen Öl und bewahre den Balsam in ein Glasbehälter mit Verschluss auf.
  • Bei Verwendung kannst du die Masse in die Kopfhaut einmassieren, ein Handtuch um deinen Kopf wickeln und für 30-60 Minuten entspannen.
  • Danach wasche den Balsam mit einem milden Shampoo aus.

Warum?

Kokosöl pflegt die Kopfhaut (antibakteriell und entzündungshemmend) und spendet Feuchtigkeit, die Kur wirkt also vor allem auch gegen trockenes Haar sehr gut. Die Ätherischen Öle wirken wiederum verschieden, z.B. hilft Rosmarin die Kopfhaut zu regulieren, Orange schenkt deinem Haar Glanz, Lavendel fördert den Wachstum, Brennnessel wirkt gegen fettiges Haar, usw. Man kNN auch zwei Öle miteinander kombinieren (2x8 Tropfen).

 

#4 DIY Gesichts-Maske

Gesichtsmaske selbermachen © Christa Plank/MEINPLAN.at
 

Zutaten für die DIY-Gesichtsmaske © Christa Plank/MEINPLAN.at

 

Was?

  • ¼ Avocado
  • ¼ Banane
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Avocadoöl (oder Olivenöl)

Wie?

  • Zerdrücke die Banane und die Avocado zu einem Brei.
  • Gib dann Honig und Öl dazu, dann kann die Masse eventuell auch mit einen Rührgerät gemixt werden.
  • Die Maske auftragen, entspannen und nach ca. 15-20 Minuten abwaschen.

Warum?

Avocado enthält viele wertvolle Proteine und Fette für die Haut, sowie Vitamin C und E. Banane enthält feuchtigkeitsspendendes Kalium und Honig wirkt wundheilend und antibakteriell.

 

Als Alternative kannst du auch 10 Himbeeren zerdrücken und wiederum für ca. 15 Min auf das Gesicht auftragen bzw. einwirken lassen. Himbeeren enthalten Antioxidantien und sind entzündungshemmend.

 

Die letzten beiden Rezepte sind aus dem Buch „Pretty Natural“, in dem du noch viele weitere Rezepte finden kannst.

 

Behälter für DIY-Hautpflege

Behälter habe ich mehr oder weniger immer zu Hause irgendwelche gefunden. Manchmal muss man dabei auf die Ästhetik des Produkts verzichten, doch wenn es selbst gemacht und umweltfreundlich ist, verwendet man es auch ohne schöner Verpackung viel lieber.

 

P.S.: Die Zutaten waren für mich alle in Ordnung, doch jeder Körper reagiert anders, auch bezüglich Allergien oder Unverträglichkeiten. Also: Rezepte ausprobieren auf eigene Gefahr! Viel Spaß!

Christa Plank

Ich bin in Innsbruck und Südtirol zuhause, singe gerne laut und überall, mag am liebsten glutenfreie Pizza mit Rucola, reagiere allergisch auf Engstirnigkeit und Ungerechtigkeit und würde gerne mal am Meer leben.

Ähnliche Beiträge
Nachhaltigkeit und Studentenleben: Ist das vereinbar?
Weiterlesen
5 DIY-Geschenksideen fürs Studentenbudget
Weiterlesen
Unverpackt einkaufen in Wien: Wo und wie?
Weiterlesen
7 Hacks für günstige Wohndekoration
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen
WhatsApp-Service
Erhalte aktuelle Blogs, Tipps und Events direkt aufs Smartphone!

1)Speichere unsere Nummer +43 664 107 37 10 als Kontakt.
2)Schreib uns "meinplan.at Start" per WhatsApp und du bist dabei!

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool