AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at
04.04.2019 | DIY, Ostern | Edith Hechtberger

Ostereier natürlich färben: 4 Möglichkeiten

Zwiebelschalen, Rotkraut und Kurkuma: Edith zeigt, wie du ohne chemische Farbmischungen mit natürlichen Zutaten Ostereier färben kannst. Einfach ausprobieren!

Auch wenn viele Leute ihre Ostereier lieber unkompliziert und schnell im Supermarkt kaufen, ist für mich das Selber-Färben eine geliebte Tradition zu Ostern, die ich auf keinen Fall missen möchte. Als Kind haben wir die Eier meistens mit Wasserfarben bemalt und anschließend mit Osterpapier beklebt. Meine Mutter hat dann noch einige Eier mit gekaufter Farbe gefärbt, die etwas professioneller aussahen und sich auch zum Verschenken eigneten.

 

Irgendwann erzählte uns meine Schwester, dass sie versucht hatte, Eier mit Zwiebelschalen zu färben und zeigte uns ihr Ergebnis. Die Ostereier hatten eine satte, rotbraune Farbe, wie man sie im Geschäft gar nicht findet. Ich konnte gar nicht glauben, dass sie einfach nur Zwiebelschalen verwendet hatte und begann im nächsten Jahr selbst, mit natürlichen Färbemethoden zu experimentieren.

 

Gute Erfahrungen habe ich mit Rotkraut, Zwiebelschalen und Kurkuma gemacht. Die Vorgehensweise ist bei allen dreien eigentlich recht ähnlich. Man kocht die gewünschte Zutat mit Wasser auf und legt dann die rohen Eier hinein. Nach zehn Minuten sollten die Eier hart sein und du kannst den Herd abdrehen. Die Eier dann einfach noch einige Stunden im Kochsud stehen lassen – je länger, desto intensiver wird die Färbung.

 

#1 Ostereier mit Zwiebelschalen färben

 
Ostereier färben © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at
 

Mit Zwiebelschalen gefärbte Ostereier © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at

 

 

Hier das tolle Ergebnis des Eierfärbens mit Zwiebelschalen. Du kannst auch rote und braune Schalen mischen. Einfach nicht vergessen, schon ein paar Wochen vor Ostern die Zwiebelschalen nicht mehr wegzuwerfen.

 

#2 Ostereier mit Rotkraut färben

 
Ostereier färben © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at
 

Mit Rotkraut gefärbte Ostereier © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at

 
 

 

Durch das Rotkraut erhalten die Eier eine blaue Färbung, wenn du Essig dazumischst und eine grüne, wenn du Natron dazumischst. Wundere dich nicht, wenn die Eier nach zehn Minuten Kochen noch gar keine Farbe angenommen haben. Hier ist langes Ziehen im Kochsud besonders wichtig.

 

#3 Ostereier mit Kurkuma färben

 
Ostereier färben © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at
 

Mit Kurkuma gefärbte Ostereier © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at

 

Kurkuma färbt die Eier recht schnell in einem satten Gelbton. Wenn man sie ziehen lässt, wird es aber noch etwas intensiver.

 

 

Extratipp: Wenn du möchtest, dass deine Ostereier so schön glänzen wie im Supermarkt, kannst du sie einfach, nachdem sie abgekühlt sind, mit etwas Öl einreiben.

 
 
 

Marmorierte Eier mit der Reismethode

Zugegeben, diese Methode ist nicht zu 100% natürlich, aber wenn du noch flüssige Eierfarbe übrig hast, kannst du sie ja mal ausprobieren. Du brauchst rohen Reis, den du mit der Farbe und einem Ei in ein verschließbares Gefäß gibst und alles gut durchschüttelst. Die Eier bekommen dann eine schöne gesprenkelte Farbe. Den Vorgang kannst du so lange wiederholen, bis dir die Färbung zu blass wird.

 

 
Ostereier färben © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at
 

Ostereier mit Reis marmorieren © Edith Hechtberger/MEINPLAN.at

 
 

 

 
Ich wünsch dir viel Spaß beim Selberfärben und Experimentieren.
Edith Hechtberger

Auch wenn ich ursprünglich aus Niederösterreich bin, fühle ich mich eigentlich an meinem Wohn- und Studienort Wien zuhause. Neben meinem Psychologiestudium engagiere ich mich für Umweltschutz, sportel und lese gerne oder bin auf der Suche nach neuen kreativen Ideen, die ich umsetzen kann.

Ähnliche Beiträge
Weihnachtsgeschenke für Freunde: 5 andere Ideen
Weiterlesen
SOS Erkältung – Die besten Hausmittel bei Husten, Schnupfen und Co.
Weiterlesen
Hausmittel für Haut und Haar im Sommer
Weiterlesen
Corona-Frühling: Hauspflanzen vermehren und outdoor picknicken
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool