AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Spieleabende trotz Quarantäne – so geht’s

Fehlen dir die Abende mit deinen Freunden, an denen ihr euch unterhält, etwas spielt oder einfach zusammen chillt? Ich habe eine Möglichkeit gefunden, meine Freunde weiterhin „zu treffen“ und dabei mächtig viel Spaß zu haben – ganz ohne das Haus zu verlassen.

In Zeiten der sozialen Isolation ist es umso wichtiger, Kontakte zu pflegen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit aufrecht zu erhalten. Mir fehlten meine Freunde sehr. Doch dann haben wir „Discord“ entdeckt.

 

Was kann Discord?

Gemeinsam virtuell Zeit verbringen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Gemeinsam virtuell Zeit verbringen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Das Programm ist als App auf dem Smartphone oder dem PC verfügbar, kann aber auch im Browser geöffnet werden. Ganz links kannst du auf dem Plusymbol einen neuen Server erstellen. Auf den Server lädst du deine Freunde ein und legst Gruppen an, in denen du chatten oder über Sprachkanäle mit mehreren Personen telefonieren kannst. Natürlich sind auch Videoanrufe möglich. Zudem kannst du deinen Bildschirm live streamen, sodass deine Freunde sehen, was du am Laptop machst.

 

Warum dieses Programm?

Natürlich gibt es mehrere Möglichkeiten, seinen Bildschirm zu teilen und zu telefonieren. Im Gegensatz zu Programmen wie Skype, verbraucht Discord aber weniger Datenvolumen und das Erstellen von Gruppen ist wesentlich einfacher.

Mir gefällt besonders die jugendliche Grafik, die sie von Alternativen wie Zoom & Co. unterscheidet. Die Gruppenmitglieder können sich zudem Spitznamen und Rollen geben, was für Gamer hilfreich ist und für Freunde spaßig sein kann.

So hat unsere Freundin gemäß ihrem Beruf die Rolle „Lehrerin“, meine Cousine ist die „Queen of Disco“, unser Rapper Duo bekam ihr Stage-Pseudonym als Rolle und ich bin der „Muskelmann“, weil ich so viel Sport mache. Solche Kleinigkeiten machen Discord für mich attraktiver, als alternative Programme.

 

 
Die Sprachkanäle sind meine Lieblingsfunktion. Meine Freunde zu hören, gibt mir das Gefühl, nicht allein zu sein. Ich habe Discord meistens über Handy und Laptop gleichzeitig laufen, um mobil zu sein. Dabei verbinde ich das Headset mit dem Handy, arbeite aber mit dem Laptop. Gehe ich vom Laptop weg, nehme ich das Handy mit und kann weiter mit meinen Freunden sprechen, ohne dass die Verbindung zusammenbricht.
 
 

 

Ein weiterer Vorteil: du kannst einfach nachsehen, ob jemand online ist. Rufst du jemanden mit dem Handy an, bist du immer sehr gebunden. Hier kannst du einer Konversation beitreten und sie wieder verlassen, wie du gerade Zeit oder Lust hast.

 

Spieleabend

Gemeinsame Spiele spielen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Gemeinsam Spiele spielen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Meine Freunde und ich veranstalten über Discord Spieleabende, an denen wir uns mit bis zu acht Leuten über einen Sprachkanal unterhalten und gemeinsam Skribbl spielen. Hier musst du wie bei Activity etwas vorzeichnen, was die anderen erraten sollen.

 

  • Um eine private Runde Skribbl mit deinen Freunden zu starten, klicke auf „Create Private Room“ und stelle die Spieldetails ein. Ganz unten auf der Seite findest du den Link, mit dem du deine Freunde einladen kannst. Stell ihn am besten in den Gruppenchat von Discord, damit jeder dem Spiel beitreten kann.  

 

Gemeinsam kreativ sein

Gemeinsam kreativ sein © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Gemeinsam kreativ sein © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Da du deinen Bildschirm streamen kannst, können dir deine Freunde beim Arbeiten oder Herumspielen zusehen: 

  • Meine Cousine ist eine fantastische Zeichnerin und erstellt mit dem Programm Krita (ähnlich wie Photoshop) beeindruckende Bilder, indem sie über ein Tablet digital malt.
  • Ein Freund von uns spielt sich gerne mit Illustrator und erstellt Grafiken.

Durch das Streamen des Bildschirms, können wir zusehen und uns darüber unterhalten.

 

Gemeinsam chillen

Du kannst auch einfach so mit deinen Freunden abhängen, ohne dass ihr etwas gemeinsam macht.

Bei uns macht manchmal jeder sein Ding und wir unterhalten uns nebenbei. So schreibe ich zum Beispiel Texte für die Uni, meine Cousine malt und ein weiterer Freund macht Musik. Nebenbei unterhalten wir uns oder sagen manchmal auch einfach Garnichts. Sollte jemand etwas herzeigen wollen, streamt er einfach kurz seinen Bildschirm.

Gemeinsam einen Abend verbringen - jeder über seinen PC © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Gemeinsam einen Abend verbringen - jeder über seinen PC © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

 

Ihr könnt auch gemeinsam Musik hören. Verwendest du das interne Mikrofon des Laptops, können die anderen mithören, wenn du die Musik am Laptop laut abspielst. Willst nur du die Musik hören, verbinde einfach dein Headset mit dem Gerät.

 

Solltest du einen Freundeskreis haben, der offen für sowas ist, probiert es aus! Mir hat es auf jeden Fall geholfen, mich weniger isoliert zu fühlen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und viel Gesundheit!

Angelika Wurzer

Bewegung ist für mich das Wichtigste. Sport und ein gesunder Lifestyle sind mein Rezept, für ein glückliches Leben. Ich komme ursprünglich aus Kärnten, fühle mich aber in Wien wirklich zu Hause, weil es so viel zu bieten hat.

Ähnliche Beiträge
Die Adventstimmung nach Hause holen – trotz Covid19
Weiterlesen
Mein Ort zum Auftanken: Die Unipfarre Innsbruck
Weiterlesen
Routine & Tagesablauf: so funktioniert Quarantäne
Weiterlesen
Lockdown: 5 Ideen für den Kontakt mit anderen
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool