AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

5 Tipps für eine bessere Ausstrahlung

Wie kann ich einen guten Eindruck hinterlassen? Seit ich an meiner Schüchternheit arbeite und offen auf Menschen zugehe, stelle ich mir diese Frage. Welche Tipps aus Büchern und Eigenerfahrung mir geholfen haben, erfahrt ihr in diesem Blog.

1. Lächle

 
 

Schon beim Flyer-Verteilen habe ich gemerkt, wie wichtig ein Lächeln ist. Es gibt dir eine positive Ausstrahlung.

 

 
Freut es dich nicht auch, wenn du auf der Straße mit jemandem Augenkontakt hast und derjenige beginnt zu lächeln?
 
 

Man verbringt auch lieber Zeit mit fröhlichen Menschen. Außerdem kannst du so dein Hirn austricksen. Lächeln verstärkt das Immunsystem und bring dich dazu, Glückshormone zu produzieren. Näheres zeigt dir dieses Video:

 

2. Körperpflege

 

Natürlich kannst und sollst du nicht immer perfekt aussehen! Sich zu fest auf sein Aussehen zu fokussieren, ist meiner Meinung nach ungesund.  Für einen guten Eindruck sollten die Basics, wie saubere Zähne, Fingernägel usw. aber passen.

 

 
Seit ich auf mein Äußeres acht gebe, fühle ich mich wohler, und das verbessert wiederum meine Ausstrahlung.
 

3. Offene Körpersprache

Offene Körpersprache © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Offene Körpersprache © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Mit deinem Körper sendest du unterbewusst Signale aus. Wenn du lernst, darauf zu achten, kannst du deinen Eindruck auf andere positiv verändern.

 

Mit verschränkten Armen signalisierst du, dass du Abstand möchtest. Eine offene Brustpartie und Gesten, in denen du die Handflächen offen zeigst, wirken einladend. Auch die Richtung, in die unser Körper zeigt oder ob wir Augenkontakt halten, signalisiert unser Maß an Interesse. Achte darauf, wie du dich in bestimmten Situationen unbewusst verhältst und verändere dein Verhalten. Mit ein bisschen Übung geht es bald wie von selbst.  

 

 

4) Hör auf zu nörgeln!

In Wien gehört das „Sudern“ zur Kultur. Dabei wirkt nichts abstoßender, als jemand, der sich in einer Tour beschwert. Genau wie ein positiver Gesichtsausdruck – lächeln – wirkt auch eine positive Einstellung attraktiv. Also hör also auf, dich zu beschweren und sprich lieber über Dinge, die dir gefallen.

 

 
Wenn du nur wenig positive Dinge findest, über die du sprechen kannst, hier ein kleiner Anreiz: In einer Sekunde nimmt der Mensch 11 Millionen Eindrücke wahr. Ja richtig gelesen, ELF MILLIONEN in nur EINER SEKUNDE! Davon sind nur etwa 40 bewusst. Wer es schafft, dass diese 40 Eindrücke großteils positiv sind, wird nicht nur attraktiver, sondern auch glücklicher. 

5) Vertrete deine Meinung

Sag deine Meinung! © iStockphoto.com/MEINPLAN.at
 

Trau' dich, deine Meinung zu sagen! © iStockphoto.com/MEINPLAN.at

 

Niemand mag Ja-Sager. Doch der Drang dazuzugehören, verleitet uns dazu, unsere eigene Meinung zu verschweigen.

 

Ich habe gemerkt, wie viel Respekt ich vor jemandem bekomme, der seine Meinung sagt und wie ich ihn verliere, wenn mir jemand zustimmt, obwohl er offensichtlich anderer Meinung ist. Es macht Menschen unheimlich attraktiv, wenn sie ihre Meinung sagen, da sie Selbstwert ausstrahlen.

 

 
Wenn du auch Probleme beim Widersprechen hast, übe es! Beginne bei Menschen, die du besser kennst und bei weniger wichtigen Themen wie einem Film, der dir nicht gefällt und steigere dich langsam.
 

Zum Schluss habe ich hier noch ein Video mit fünf weiteren Tipps aus Dale Carnegies Buch „How to win friends and influence people“. Wenn du gerne liest, kann ich das Buch wärmstens empfehlen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Ausprobieren!



Angelika Wurzer

Bewegung ist für mich das Wichtigste. Sport und ein gesunder Lifestyle sind mein Rezept, für ein glückliches Leben. Ich komme ursprünglich aus Kärnten, fühle mich aber in Wien wirklich zu Hause, weil es so viel zu bieten hat.

Ähnliche Beiträge
Was willst du deinen Enkeln erzählen?
Weiterlesen
Wie bin ich von innen schön?
Weiterlesen
Praktikum Psychiatrie - "normal werd‘ ich nie!"
Weiterlesen
Nehmen wir uns Zeit für Self-Care
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool