AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

DIY - Last Minute-Adventkalender

3 Ideen für die Spontanen unter euch: Adventkalender zum Selbermachen.

Vielleicht geht es euch so wie mir: Der Winter überrumpelt euch jedes Jahr neu. Wenn man viel zu tun hat, sei es mit dem Job oder der Uni, dann kommt es vor, dass man aufblickt und das Jahr fast zu Ende ist. Mir wird das meistens erst klar, wenn der 1. Dezember kurz bevorsteht und ich tatsächlich wieder einmal keinen Adventkalender habe!

 

Ihr seht, ich gehöre zum Typ Mensch, der findet, dass man nie zu alt für diese Art von kindischer Freude ist. Adventkalender machen Spaß, sie sind fröhlich und machen richtig Vorfreude auf den Heiligen Abend. Für mich gehören Adventkalender einfach dazu.

 

Was mir daran allerdings nicht gefällt, ist, dass viele der herkömmlichen Adventkalender aus dem Handel meistens extrem überteuert und ungesund sind. So gesehen kommt es mir nur recht, dass ich wieder einmal spät dran bin: Ich bastle meinen Adventkalender einfach selbst!

 

Für alle lieben Spätzünder-Kollegen und Kolleginnen habe ich einige Inspirationen aus Pinterest zusammengesucht. Vielleicht ist etwas dabei, das euch gefällt oder euch Inspiration bietet, um eine eigene Adventkalender-Kreation zu basteln.

 

#1 Christbaum schmücken mit der Adventkalender-Kerze

 
Meinplan.at
 

DIY Last Minute-Adventkalender basteln © Ernestine Fournarakis / MEINPLAN.at

 

 

Dieser Adventkalender ist sehr hübsch und schnell gemacht. Die Idee habe ich von johannarundel.de, ich habe sie allerdings etwas abgewandelt, damit das Ganze etwas schneller fertig ist. Wer selbst eine Kerze gießen möchte, findet die vollständige Anleitung hier.

 

Was man dazu benötigt:

  • Eine schöne Kerze (am besten in einem Glas)
  • Papier
  • Stift (Goldstift?)
  • Schere
  • Uhu
  • 24 Sticker

Ihr malt einen Christbaum auf ein Stück grünes Papier und schreibt die Zahlen 1-24 darauf. Wer nicht gerne selbst malt, kann den Baum hier ausdrucken. Nummer 24 ist dabei ganz oben, bei der Spitze des Baumes. Alternativ könnt ihr den Baum auch einfach ausdrucken.


Danach klebt ihr den ausgeschnittenen und beschrifteten Weihnachtsbaum auf die Kerze – fertig ist euer Adventkalender!

 
#2 Adventkalender für einen ruhigen Advent

 
Meinplan.at
 

Jeden Tag eine Idee für den Tag ziehen. © Ernestine Fournarakis / MEINPLAN.at

 
 

 

Dieser Kalender ist etwas aufwändiger, dafür bietet er Motivation, um im Advent „einen Gang runterzuschalten“ und etwas Ruhe in den Alltag zu bringen. Außerdem könnt ihr einen Coffee-to-go-Becher wiederverwenden – als Alternative könntet ihr auch einfach eine kleine Schachtel oder einen Milchkarton verwenden.  Die Texte zum Ausdrucken habe ich auf klitzekleinedinge.com gefunden.

 

Was man dazu braucht:

  • Coffee-to-go-Becher
  • Schere
  • Wolle oder einen anderen Faden zum Zusammenbinden
  • Eventuell weihnachtliche Motive zum Verzieren des Bechers
  • Sprüche zum Ausschneiden
  • Sticker

Druckt diese 24 Kärtchen und schneidet sie aus. Da es sich um einen Last-Minute-Adventkalender handelt, müssen wir hier ein wenig improvisieren - entweder ihr schneidet die aufgedruckten Zahlen weg oder ihr klebt einfach ein weihnachtliches Pickerl (z.B. einen Stern) darüber. Danach rollt oder faltet ihr die Kärtchen zusammen. Um zu verhindern, dass sich die Kärtchen ausklappen, nehmt ihr den Faden und verschnürt sie damit.


Nehmt den Deckel des Coffee-to-go-Bechers und schneidet eine Öffnung hinein. Beginnt dabei einfach beim Mundteil des Deckels.

 

Zum Schluss könnt ihr den Becher noch mit Stickern oder ausgeschnittenen Bildern verzieren. Zur Weihnachtszeit ist das aber oft nicht mehr nötig. Viele Becher werden bereits mit weihnachtlichen Motiven verkauft.

 
#3 Pflück-Adventkalender



Diese tolle Idee habe ich auf Instagram gefunden. Dieser Kalender ist mein Favorit, da ihr allerdings schon spät dran seid, würde ich anstelle der kleinen Päckchen lieber Papierstreifen mit Ideen für den Tag aufhängen. Ihr könnt euch dann  jeden Tag ein Kärtchen mit Ideen und Anregungen für den jeweiligen Tag „pflücken“.

 

Ihr benötigt dazu:

Ihr druckt die 24 Texte aus – die Kreativen unter euch können auch selbst welche aufschreiben. Danach faltet ihr sie und stanzt mit dem Locher jeweils ein Loch hinein, fädelt die Kärtchen auf die Bänder und bindet sie an den Kleiderbügel.

 

Falls ihr noch weihnachtliche Dekoration wie Lametta oder Christbaumkugeln zuhause habt, könnt ihr damit den Kalender verzieren oder ihr schneidet Sterne oder Schneeflocken aus, malt sie an und hängt sie zwischen die Kärtchen.

 

Wer weitere Inspirationen sucht, kann sich durch unsere weihnachtliche Pinnwand auf Pinterest klicken – viel Spaß beim Basteln!

 

Ernestine Fournarakis

Ich bin Referentin für Online-Projekte in der Diözese St. Pölten. Das Schreiben zählt seit jeher zu meinen liebsten Beschäftigungen. Umso mehr freut es mich, dass ich nach Abschluss meines Studiums einen Beruf gefunden habe, der sich mit meinem Hobby kombinieren lässt.

Ähnliche Beiträge
Ostereier natürlich färben: 4 Möglichkeiten
Weiterlesen
Meine Adventchallenge: Ausmisten und Sachen spenden
Weiterlesen
Die Adventstimmung nach Hause holen – trotz Covid19
Weiterlesen
Linz in der Adventzeit: 4 Highlights
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool