AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Die Adventstimmung nach Hause holen – trotz Covid19

Corona ist noch lang kein Hindernis, um in Weihnachtsstimmung zu kommen, findet Theresa. Ihre fünf simplen Tipps zum Nachmachen.

Weihnachten ist meine Lieblingszeit im Jahr. Ich dekoriere, trinke Glühwein am Christkindlmarkt, mache Weihnachtsausflüge mit meinen Freunden,… Meine Weihnachtsobsession geht sogar soweit, dass meine Freunde mich auch manchmal „Queen of Christmas“ nennen.

 

Dieses Jahr ist natürlich alles anders. Aber ich bin fest entschlossen, mir meine Adventzeit nicht verderben zu lassen. Anstatt mir zum 501xten Mal das Musikvideo von „Last Christmas“ von „Wham!“ anzusehen, habe ich Ideen gesammelt, die trotz Lockdown und einer globalen Pandemie Weihnachtsstimmung aufkommen lassen.

 

Weihnachtsbasteln für zuhause © Nina Gusenbauer/MEINPLAN.at
 

Selbstgemachte Perlensterne sind einfach und wirkungsvoll. © Theresa Haidinger/MEINPLAN.at

 

#1 Dekorieren und Basteln

Durch den Lockdown werdet ihr, wie ich, die meiste Zeit zuhause verbringen. Also warum nicht die Situation nutzen und euer Zuhause in ein Weihnachtswunderland verwandeln?

 

Was bei mir als Kind immer ein wichtiger Teil des Advents war, ist das Basteln. Als Erwachsener ist diese Zeit des Jahres leider oft besonders stressig. Dieses Jahr nutze ich die Situation und bastle einen Teil meiner Weihnachtsdeko selbst. Ob ihr einen weihnachtlichen Kranz bindet oder Perlensterne bastelt, glaubt mir, es wird guttun! Schließlich ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Basteln gut für die Psyche ist.

 

#2 Die perfekte Weihnachtsplaylist

Wenn ihr Weihnachtsmusik als nervtötend empfindet, könnt ihr diesen Absatz ignorieren. Zählt ihr aber, wie ich, seit Anfang November die Tage, bis es gesellschaftlich akzeptabel ist, Weihnachtssongs zu hören, seid ihr hier richtig. Ich habe eine Weihnachtsplaylist, bei der ich nur auf Play drücken muss und sofort werde ich mental zum Nordpol teleportiert. Gute Musik kann alles erträglich machen, ob ihr Bad putzt, an eurem uninteressanten Aufsatz sitzt oder Geschirr abwascht. Sucht ihr noch nach Inspiration für eure perfekte Weihnachtsplaylist, könnt ihr gerne mal in meine auf Spotify reinhören.

 

#3 In der Weihnachtsbäckerei …

Ihr vermisst dieses Jahr die Kekse von Oma? Da gibt es eine einfache Lösung: selbst machen. Wenn ihr Anfänger seid, empfehle ich euch, mit Lebkuchen anzufangen. Den Teig könnt ihr sogar im Supermarkt, oder noch besser, bei eurem Bäcker kaufen. Kekse backen ist wirklich eine Win-Win Situation. Erstens kommt ihr vom Bildschirm weg und zweitens habt ihr am Ende leckere selbstgemachte Kekse! Ich persönlich habe mir dieses Jahr das möglicherweise etwas unrealistische Ziel gesetzt, ganze zehn verschiedene Kekssorten zu machen. Wie viele es tatsächlich werden, wird sich noch zeigen.

 

Probier mal: Die einfachsten 3-Zutaten-Kekse

 

#4 Zeit für Geschenke nehmen

Ich liebe es, meine Freunde und Familie zu beschenken. Normalerweise gibt es mindestens ein Weihnachtsfrühstück, bei dem alle Geschenke verteilt werden. Wie das dieses Jahr aussieht, kann wohl keiner so genau sagen. Deshalb ist es mir noch wichtiger, meinen Lieben eine Freude zu machen. Leider habe ich die schlechte Angewohnheit, mit dem Kauf von Geschenken bis zur absolut letzten Minute zu warten. Das führte dazu, dass ich bereits mehrmals ein Geschenk wieder auspacken musste, um nachzusehen, was ich da verpackt hatte, oder zu kontrollieren, ob ich tatsächlich den Preis entfernt habe. Dieses Jahr habe ich mir extra Zeit genommen, um mir genau zu überlegen, was ich wem schenken will. Schließlich habe ich dieses Jahr vielleicht nicht die Möglichkeit, am 22sten Dezember noch durch das Einkaufszentrum zu hetzen, um Last Minute ein Geschenk zu finden. 

 

Tipp der Redaktion: Nachhaltige Weihnachtsgeschenke zum Selbermachen

 

#5 Weihnachtliche Filme und Serien

Eine der wenigen meiner Traditionen, auf die Covid19 überhaupt keinen Einfluss hat, ist weihnachtliche Filme und Serien anzusehen. Also nehmt euch eure weichste Decke, schenkt euch ein Glas Punsch ein, kuschelt euch nach einem langen Tag im Home Office auf die Couch. Meine persönlichen Favoriten sind „Love, Actually“, „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und „Weihnachtsmann & Co Kg“.

 

Ich hoffe, ihr könnt mit meinen Tipps festliche Stimmung aufkommen lassen! Sucht ihr noch weitere Unterhaltungstipps für den Advent, könnt ihr in meinem nächsten Blogeintrag Buchtipps für den Advent holen!



Tipp: Im Advent haben wir auf unserem Instagram-Kanal unter dem Motto #trotzdemweihnachten viele Tipps, Infos und Ideen zum Mitmachen für dich! Gemeinsam warten, hoffen, kreativ sein, Geschichte(n) schreiben und Neues erfahren. Gemeinsam durch einen anderen besonderen Advent – es ist anders, aber es wird #trotzdemweihnachten.

Theresa Haidinger

Hi, ich bin Theresa und studiere Kommunikationswissenschaften in Salzburg. Es gibt viele Themen, die mich interessieren, unter anderem natürlich mein Studium. Sucht ihr also Infos zum Thema Medien, seid ihr hier richtig. Zusätzlich bin ich ein großer Naturfreund, hatte schon zahlreiche Praktika, liebe das Reisen, gehe gerne fort und koche gerne (mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg). Ich bin zwar aus Oberösterreich, aber Salzburg war schon, seit ich klein bin, die Stadt für mich.

Ähnliche Beiträge
Warum ich ein Dankbarkeits-Tagebuch führe
Weiterlesen
DIY - Last Minute-Adventkalender
Weiterlesen
Corona-Frühling: Hauspflanzen vermehren und outdoor picknicken
Weiterlesen
17 Dinge, die ich im Lockdown mache
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool