AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Lieber heute als morgen: Mach, was dich glücklich macht

Was schiebst du schon lange auf? Manchmal müssen wir Dinge, die uns guttun, gleich umsetzen. Oder einen Zeitpunkt dafür festlegen. So erleben wir einen Sommer voll guter Erinnerungen.

Wer kennt sie nicht, die verpassten Gelegenheiten? Bei einer meiner liebsten Spazierrouten durch die Stadt komme ich nicht nur an schönen Parks vorbei, sondern auch an einigen netten Lokalen und interessanten Shops. Ein kurzes Innehalten gefolgt von dem Gedanken: „Da muss ich unbedingt einmal hineingehen!“ Dann ziehe ich weiter. Leider endet es meistens damit, dass sich der Wunsch nur in meinem Kopf abspielt und nicht zur Realität wird.

 

Wohlbemerkt ist es keine Tragödie, ein bestimmtes cooles Café oder einen netten Laden nicht aufzusuchen. Anders sieht es jedoch mit zwischenmenschlichen Beziehungen oder wertvollen Erfahrungen aus. Etwa wenn man einen Aufenthalt im Ausland, eine Reise oder eine Ausbildung aufschiebt. Oder aber auch, wenn Treffen und Wiedersehen nie stattfinden, weil man sich auf spätere Zeiten vertröstet. Irgendwann verblasst der Lebenstraum oder der Wunsch und zurück bleibt nur ein: „Hätte ich, wäre ich …“.

 

Wir leben ohnehin in einer schnelllebigen Zeit mit dichtem Tagesplan. Da ist es nicht nötig, sich zusätzlich zu stressen, um jede aufpoppende Chance wahrzunehmen und sofort zu ergreifen. Viel eher geht es darum, sich seiner etablierten Tagesstrukturen bewusst zu sein und immer mal wieder zu hinterfragen, ob diese noch zum derzeitigen Leben passen. Routinen sind wichtig, aber oft passiert es, dass diese fixen Bestandteile im Alltag den Raum für Sehnsüchte schmälern.

 

Ich habe vieles aufgeschoben

Ich persönlich habe vieles aufgeschoben, was ich rückblickend als nicht so schlau erachte. Da fallen mir spontan ein: Einer wichtigen Person in meinem Leben meine Dankbarkeit zeigen, meine Brieffreundin im Ausland besuchen, Freizeitaktivitäten mehr ausleben und erworbene Ware nicht verstauben lassen. Bei meinem letzten Projekt an der Nähmaschine habe ich wunderschöne Stoffe gefunden. Ich erinnere mich daran, dass ich diese Stoffe aufgehoben habe, weil ich es schade fand, sie zu vernähen. Als ich den Stoff so in den Händen hielt, konnte ich bei diesem Rückblick nur den Kopf schütteln. Warum Geld für etwas ausgeben, was ich nicht verwende? Wozu aufheben, wenn ich stattdessen tolle Stücke daraus nähen kann? Wieso zurück in den Kasten legen, nur um sicherzugehen, dass ich den Stoff zur richtigen Zeit genau dort vorfinde? 

 

„Ich würde gerne einmal …“

„Eines Tages werde ich …“

„Ich wollte schon immer mal …“

 

Ich weiß von mir, dass ich Vorhaben gerne in die Zukunft verschiebe. Darum habe ich eine Liste mit allen Aktivitäten erstellt, welche ich in den nächsten vier Monaten machen möchte. Mit dem Motto: „Lieber heute als morgen“ möchte ich jeden Tag eine Aktivität davon umsetzen oder mich zumindest auf eine der Aktivitäten vorbereiten. Die Liste dient mir als „Reminder“, meine Interessen sowie meine Leidenschaft im Alltag einzubauen und Platz für sie zu schaffen. 

 

Meine Liste an Aktivitäten

  • Aktivitäten mit Lieblingsmenschen unternehmen (Picknick, Spieleabende, gemeinsam kochen, Kinobesuch, Ausflug)
  • Wanderungen unternehmen
  • kreative Tätigkeiten (Malen, Schreiben, DIY)
  • etwas Neues lernen bzw. Fähigkeiten vertiefen (Bouldern und neue Yoga-Haltungen ausprobieren, Handlettering, Flechtfrisuren üben, Tanzkurse besuchen, Naturkosmetik herstellen, vegane Kuchenrezepte testen)
  • Bücher von meinem SUB (Stapel ungelesener Bücher) lesen – und vorerst keine neuen Bücher kaufen!

Was schiebst du schon lange auf? 

Schnapp dir eine Liste oder mache dir Notizen am Handy mit all jenen Aktivitäten, die du in den nächsten Monaten durchziehen möchtest. Hilfreich ist es, leicht umsetzbare Aktivitäten zu integrieren, um durch Erfolgserlebnisse für weitere Punkte der Liste motiviert zu bleiben. Diese Art von Challenge hat bei mir letztes Jahr super funktioniert. Eine Freundin und ich haben uns gemeinsame „Wanna-Dos“ für die Sommermonate gesetzt und dadurch viele tolle Momente gemeinsam erlebt.

 

Hör auf dein Herz! Tue mehr von dem, was dich glücklich macht! Lieber heute als morgen.

Nina B. Gusenbauer

Aufgewachsen bin ich in Oberösterreich und Niederösterreich. Derzeit fühle ich mich in Wien zuhause, wo ich als Elementarpädagogin berufliche Erfüllung finde. Wenn ich nicht gerade in der Natur Energie tanke, tauche ich in die Welt der Bücher ein oder versuche mich am künstlerischen Gestalten. Dankbar bin ich für jede Minute, welche ich mit meinen Lieblingsmenschen verbringen darf. Schreiben ist meine Leidenschaft, meine Stimme, mein Ausdruck.

Ähnliche Beiträge
Meine 5 Tipps für Interrail
Weiterlesen
Leichter entscheiden dank Routinen
Weiterlesen
Gute Gewohnheiten erlernen, schlechte verlernen
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool