Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum. OK
AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Warum es uns so schwer fällt, mutig zu sein

Studienbeginn, Umzug in eine neue Stadt,... Da gehört Mut dazu! Ines stellt Melanie Wolfers neues Buch "Trau dich, es ist dein Leben" vor und weckt die Sehnsucht, mutig zu sein.

Ob es darum geht, jemandem zu sagen, dass man sich verliebt hat, sich für einen Job zu bewerben oder zum Studium in die Stadt zu ziehen – im Leben gibt es unzählige Entscheidungen, bei denen wir mutig sein müssen. Mut bedeutet dabei aber nicht, heldenhaft große Taten zu vollbringen, ist die Ordensfrau Melanie Wolfers überzeugt. In ihrem neuen Buch „Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein“ wirbt sie dafür, jeden Tag beherzt durchs Leben zu gehen. Ines Schaberger hat den Ratgeber für euch gelesen.

 

„Wer nichts riskiert, hat schon verloren“ – Eigentlich wissen wir, dass wir manchmal etwas wagen müssen. Und trotzdem fällt es vielen so schwer, mutig aufzubrechen. Dahinter steckt die Angst, erklärt Melanie Wolfers: die Angst davor, sich verletzbar zu machen. Weil es im Leben so viele Dinge gibt, die wir nicht planen können, die sich unserer Kontrolle entziehen. Weil wir es schon so oft erlebt haben, dass wir uns geöffnet haben – und gescheitert sind. Darum erscheint es vielen einfacher, eine Schutzmauer um sich zu errichten – bis sie irgendwann gar nichts mehr fühlen und die Tage grau werden.

 

Doch es ist gerade diese Verletzlichkeit, die die Schönheit des Lebens ausmacht. Nur weil wir Menschen verletzliche Wesen sind, sind wir berührbar – und können tiefe Freude empfinden. Mutig sein heißt dann, die eigene Angst, Scham und Unsicherheit wahrzunehmen und sich trotzdem entscheiden, seiner Sehnsucht zu folgen.

 

 
Buch Melanie Wolfers, Trau dich, es ist dein Leben © Ines Schaberger/MEINPLAN.at
 

Es zahlt sich aus, dieses Buch mit einem Stift zu lesen © Ines Schaberger/MEINPLAN.at

 
 

 

Ehrlich erzählt Melanie Wolfers von ihrem eigenen Lebensweg, wie sie lernen durfte, dass Verletzlichkeit keine Schwäche ist und was sie dachte, als es darum ging, sich für ein Leben als Ordensfrau zu entscheiden:

 

 
„Wenn ich jetzt nicht auf mein Herz höre und mich auf den Weg mache, dann werde ich mich in einigen Jahren mit der Frage herumschlagen, ob ich nicht eine Chance verpasst habe. Ob ich nicht hinter dem zurückgeblieben bin, wofür ich eigentlich stehen und wie ich leben will. Und mit diesem nagenden Zweifel wollte ich nicht leben! Ich wagte den Aufbruch ins Unbekannte.“ (S. 12)
 
 

 

„Mut ist, wenn anderes wichtiger wird als unsere Angst!“

Im englischen oder französischen Wort für Mut „courage“ steckt das lateinische Wort cor, Herz. Wer mutig handelt, fasst sich ein Herz, lässt sich etwas zu Herzen gehen, traut sich, mit Hingabe für etwas oder jemanden einzusetzen, anstatt auf Nummer Sicher zu gehen. Dabei ist es nicht so wichtig, ob das Handeln letztlich erfolgreich ist oder nicht, ist Melanie Wolfers überzeugt.

 

 

„Was vor allem zählt, ist der Mut, sich halb sicher und mit ganzem Herzen dem Strom des Lebens zu überlassen – im Vertrauen, dass es gut ist, sich einzubringen mit dem, was man in sich spürt. Und als die Person, die man ist. Jeder hat eine sehnsuchtsvolle Ahnung von dem Glück, das darin liegt, entschieden zu leben“ (S. 36)

 

Ihr Motto lautet: „Ich will meinem Vertrauen mehr Glauben schenken als meiner Angst“ (S. 25)

 

 

So ist das Buch aufgebaut

Im Kapitel „Ichwärts“ behandelt Melanie Wolfers den Mut zum eigenen Leben, bei „Duwärts“ geht es um zwischenmenschliche Beziehungen und „das schöne Wagnis, jemandem zu vertrauen“. Ein Plädoyer, sich in dieser Welt zu engagieren ist das Kapitel „Weltwärts“, mutige Politik wird im Kapitel „Wirwärts“ behandelt.

 

In einem eigenen Kapitel zum Thema Entscheidungen („Vorwärts) erklärt Melanie Wolfers Kriterien für eine gute Entscheidung, warnt vor Unentschlossenheit und ermutigt dazu, Entscheidungen zu treffen. „Inwärts“ lädt ein, Spannungen im eigenen Leben aushalten zu lernen und sich nicht selbst unter Druck zu setzen, ständig glücklich sein zu müssen.

 

Mein Fazit

Nach „Freunde fürs Leben. Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein“ und „Die Kraft des Vergebens. Wie wir Kränkungen überwinden und neu lebendig werden“  hat Melanie Wolfers mit „Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein“ einen dritten Ratgeber veröffentlicht, der einlädt, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Aus verschiedenen Blickwinkeln nähert sie sich dem Thema Mut an und räumt mit gängigen Klischees auf. Nicht belehrend, sondern einladend wirbt Melanie Wolfers dafür, das Abenteuer Leben zu wagen.

 

Es zahlt sich aus, das Buch mit einem Stift in der Hand zu lesen – so viele Stellen voller Weisheit, Tiefe und Klarheit eignen sich zum Unterstreichen und Markieren. Dazwischen gibt es immer wieder leere Zeilen zum Reflektieren und Weiterdenken. Gedichte und Texte von Andreas Knapp, Franz Kafka oder Dietrich Bonhoeffer sind kunstvoll in den Ratgeber eingewoben. Übersichtlich gegliederte Kapitel und viele Zwischenüberschriften machen es einfach, kurze Abschnitte zwischendurch zu lesen oder gezielt nach einem Thema zu suchen.

 

Der Ratgeber hat in mir die Sehnsucht geweckt, selbst mutig zu sein und zu wagen, mich verletzbar zu machen. Auch, wenn es zunächst schwer fällt.

 

Trau dich, es ist dein Leben © bene! VerlagBuchtipp

Wolfers, Melanie: Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein, München 2018.

Zur Website

Ines Schaberger

Ines Schaberger studiert Theologie und Religionspädagogik an der Uni Wien und war für ein Semester in Fribourg (CH). Sie arbeitet als freie Journalistin, liebt Bücher und Kaffeehäuser, Zeit in der Natur zu verbringen und Fragen zu stellen.

Ähnliche Beiträge
Warum wir nicht warten sollten, glücklich zu sein
Weiterlesen
Warum ich meine Instagram-Postings verändert habe
Weiterlesen
Hat mein Leben eigentlich einen Sinn?
Weiterlesen
Fünf Gründe, warum geistliche Begleitung gut tut
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen
WhatsApp-Service
Erhalte aktuelle Blogs, Tipps und Events direkt aufs Smartphone!

1)Speichere unsere Nummer +43 664 107 37 10 als Kontakt.
2)Schreib uns "meinplan.at Start" per WhatsApp und du bist dabei!

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool