AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

3 Wege, wie ich einen schlechten Tag zu einem guten Tag mache

Wenn wir in der Früh mit dem Gefühl aufwachen, heute wird ein schlechter Tag, brauchen wir nicht resignieren. Wir können dem Tag eine positive Wendung geben.

Hier sind ein paar Tipps, wie du mit einem ganz miesen Tag umgehen kannst.

 

# 1 Motiviere dich mit Musik und Videos

Dreh gleich nach dem Aufstehen deine Lieblingsmusik auf oder sieh dir ein inspirierendes Video auf YouTube an.

Musik hat die Eigenschaft einem wieder Kraft zu geben oder schlicht und ergreifend wieder aufzumuntern. Außerdem können Videos, von zum Beispiel „be inspiered“  einen wieder auf die richtige Bahn bringen. Sie machen einem klar, dass jeder Tag ein Geschenk ist.



 

#2 Sei dein bester Freund

Sprich mit dir selbst als wärst du dein bester Freund! Oft reden wir mit unseren engsten Freunden viel netter als mit uns selbst. Ist das nicht ironisch?

Denn eigentlich müssen wir den ganzen Tag mit unserem Körper und unserem Geist auskommen, also können wir uns selbst doch auch wie einen guten Freund behandeln. Motivation ist das Schlüsselwort. Wenn du merkst, dass du einen schlechten Tag hast, versuche herauszufinden warum. Was würdest du einem Freund raten? Motiviere dich selbst so, wie du es beim besten Freund tun würdest, ohne mit der Wimper zu zucken.

 

Ich hab mir mal einen Brief an mich selbst geschrieben, um mich aufzubauen:

 

Liebe Verena!

Ich weiß, dass du dich gerade richtig mies fühlst, aber weißt du, es macht jetzt auch keinen Sinn über die Probleme von gestern nachzugrübeln. Was passiert ist, ist passiert. Lerne daraus, aber blicke nach vorne! Versuch positiv zu denken, heute ist ein neuer Tag voller Möglichkeiten. Du hast schlecht geschlafen, aber heute hat dich noch niemand verärgert. Also reiß dich zusammen… Kopf hoch, mach das Beste aus dem neuen Tag!

 



 

# 3 Starte neu

Nehmt ein leeres Blatt Papier und schreibt als Überschrift „NEW CHAPTER“.

Darunter schreib auf, wie für dich ein neues Kapitel deines Lebens aussehen würde, wenn du alles neu beginnen würdest. Was würdest du schreiben?

 

Ich hab das geschrieben:

 

Wenn meine Woche gerade neu starten würde, würde ich jeden Tag 2 bis 3 Stunden für mich reservieren, für Dinge die ich zuhause oder am Computer machen will. Diese Zeit gehört mir, da nehme ich mir Zeit zur Ruhe zu kommen und meine Angelegenheiten zu organisieren.

 

Den Rest der Zeit würde ich verwenden, um Ausflüge mit Freunden zu machen. Außerdem möchte ich in meiner neu gestarteten Woche auch wieder joggen gehen und mit meiner besten Freundin telefonieren.

 

Was hält mich davon ab, meine Woche nach diesem idealen Prototyp fortzuführen?

 

Vielleicht hast du auch manchmal schlechte Tage, ich hoffe jedenfalls, dass dir meine Tipps weiterhelfen können und motivierend sind. Mir helfen sie natürlich auch nicht immer, aber oft genug ziehe ich mich damit selbst wieder aus den schlechten Tagen heraus.

Verena Waldschütz

Ich beschäftige mich neben meinem Studium viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Minimalismus und Reisen. Meine Vision ist es, wieder mehr Positivität in das Leben anderer Menschen und in die Welt im Gesamten zu bringen. Ich will andere dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und sie dazu motivieren, wieder mehr zu träumen. Mittlerweile betreibe ich meinen eigenen Blog theshiningself.info sowie eine gleichnamige WhatsApp-Gruppe.

Ähnliche Beiträge
Disney's 'Soul' lehrt, die kleinen Momente zu schätzen
Weiterlesen
Warum Vorsätze fassen nicht nur zu Silvester möglich ist
Weiterlesen
38cm Haare schneiden und den Zopf spenden - Carolin erzählt
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool