AAA
Abenteuer Leben. Studium. Beruf. © Sarah Staber & Stephanie Briegl / MEINPLAN.at

Schluss mit Prokrastinieren: Wie ich mit der 5-Second-Rule mein Leben in die Hand nehme

Du fragst dich, wie du deine Gewohnheit zu zögern und zu prokastinieren beenden und endlich ins Handeln kommen kannst? Hier ist deine Antwort.

Oft ist nicht das Problem, das man nicht weiß, was die nächsten Schritte sind, um seine Ziele zu erreichen oder, wie man seine Zeit am besten verbringen soll, sondern tatsächlich zu beginnen. In vielen Situationen kann man sich nicht dazu überwinden, etwas zu machen, worauf man zu diesem Zeitpunkt keine Lust hat. Man wartet auf den perfekten Moment und eine Welle an Motivation, bis man endlich ins Handeln kommt.

 

Doch du wirst dich nie danach fühlen einen Schritt aus deiner Komfortzone zu machen und eine schwierige, neue, unbequeme, risikoreiche Aufgabe anzugehen. Selten entscheiden wir mit Logik, wie wir unsere Zeit verbringen, sondern machen es abhängig davon, wie wir uns fühlen. Wie du dich in einem Moment fühlst, hat selten mit deinen Träumen, Zielen oder erwünschtem Lifestyle zu tun. Deine Gefühle helfen dir nicht dabei, dies zu erreichen. Du kannst nur deine Handlungen kontrollieren, aber nicht deine Gefühle.

 

 
„I don't know when we all bought into the idea that in order to change you must “feel” eager or “feel” motivated to act. It´s complete garbage.” Mel Robbins
 
 

 

Es wird auch nie eine andere Person kommen, die für dich die Arbeit macht, die es braucht, um dein Leben zu verändern. Es liegt allein in deiner Hand. Innerhalb von fünf Sekunden hast du die Möglichkeit, mit nur einer Entscheidung oder Handlung dein komplettes Leben zu verändern. Dabei geht es nicht um eine große Veränderung, bereits kleine Aktionen können dein Leben enorm beeinflussen und weitere Dinge ins Rollen bringen. Wir verschwenden so viel kostbare Lebenszeit, indem wir auf den perfekten Moment warten.

 

 
„You are one decision away from a completely different life.” Mel Robbins
 
 

 

The 5 second rule



 

In ihrem Buch „The 5 second rule” erklärt Mel Robbins anhand von zahlreichen Beispielen und den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung ein sehr mächtiges Tool. Dieses kann dabei helfen, die Gewohnheit des Zögerns und Überdenkens zu durchbrechen und tatsächlich ins Handeln zu kommen. Durch dieses Tool kannst du:

  • deine Produktivität erhöhen
  • deine Komfortzone verlassen
  • dein Mindset ändern
  • auf deine Gesundheit achten
  • deine Ziele verfolgen
  • und deine Beziehungen verbessern

Dessen Anwendung ist eine Möglichkeit, um endlich ins Handeln zu kommen und die Sporttasche beispielsweise nicht länger in der Ecke verstauben zu lassen. Du wirst den Mut finden Dinge anzupacken, die du schon ewig vor dir herschiebst. Nur wenn du handelst, kannst du deine Ziele erreichen und zur besten Version von dir werden.

 

 
„Knowing what you need to do to improve your life takes wisdom. Pushing yourself to do it takes courage.” Mel Robbins
 
 

 

Wie sie funktioniert

Einfach anfangen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at
 

Einfach anfangen © iStockphoto.com / MEINPLAN.at

 

Du hast ein Zeitfenster von fünf Sekunden, um ins Handeln zu kommen, bevor dein Gehirn Möglichkeiten findet dich zu stoppen. Die 5-Sekunden-Regel ist ein metakognitives Tool, dass eine bleibende Veränderung des Verhaltens kreiert. Dein Gehirn hat Angst vor unsicheren, neuen und risikoreichen Dingen, daher wird es alles nur Mögliche tun, um dich davon abzuhalten. Es liegt an dir schneller zu handeln, als dein Gehirn mit Ausreden hochkommen kann. Wahrscheinlich kennst du das bereits, du hast eine Idee, doch dann beginnst du sie zu überdenken, du zögerst und schließlich beschließt du nicht zu handeln.

 

Mel Robbins hat selbst erfahren, dass wenn sie sich selbst pusht zu handeln, setzt sie eine Kettenreaktion in Gang, welche ihre Produktivität und Selbstvertrauen verbessern. 1954 hat Julian Rotter erkannt, dass je mehr man das Gefühl hat, die Kontrolle über sein Leben und seine Aktionen zu haben, desto erfolgreicher wird man sein.

 

In dem Moment, wenn sich dein Instinkt meldet und du weißt was der nächste Schritt ist, aber du dich unsicher, ängstlich und überfordert fühlst, zähle rückwärts von 5 bis 1 und beginne zu handeln. Das rückwärts Zählen lenkt dich davon ab Ausreden zu finden und hilft, um sich auf das Ziel zu fokussieren. Sobald du bei 1 angekommen bist, setzt du dich physisch in Bewegung, dies verändert deine Psyche und dein Gehirn gibt nach. Dadurch wird die Gewohnheit zu zögern unterbrochen. Es funktioniert nicht, wenn man vorwärts zählt, da kein dezidierter Endpunkt gesetzt wurde und man so einfach weiter zählen könnte, wodurch keine Aufforderung zum Handeln gegeben ist. Durch die Anwendung der 5-Sekunden-Regel werden deine nächsten Schritte nicht leichter, sie hilft dir lediglich dabei, dass sie passieren.

 

 
„You can choose courage or you can choose comfort, but you cannot have both.” Brene Brown
 
 

 

Wir halten uns selbst zurück aus Angst vor Zurückweisung, Scheitern oder Blamage. Oft starten wir nicht einmal, nur um jede Chance zu minimieren in eine bestimmte Situation zu geraten. Wir haben Angst nicht gut genug in etwas zu sein. Was ist, wenn all diese Selbstzweifel gar nicht stimmen und unser Potenzial in Wahrheit viel größer ist? Doch wir werden es nie herausfinden, ohne zu starten. Im schlimmsten Fall wird es nichts und wir haben Erfahrungen gesammelt.

 

Eigene Erfahrungen

Ich bin ein riesen großer Fan von ihrem Buch und dem Tool, welches darin beschrieben wird. Es hat mir geholfen, endlich mit Uni Abgaben zu beginnen und sie nicht länger hinauszuzögern. Gegenstände, die rumliegen tatsächlich wegzuräumen und meine Schuhe anzuziehen und spazieren zu gehen. Dies sind nur ein paar der zahlreichen Beispiele. Im Endeffekt wurde nichts dadurch leichter, aber ich habe dadurch begonnen ohne zu Zögern. Oft ist es nur ein Handgriff, welcher zu erledigen ist oder wir merken, dass es gar nicht so schlimm ist, sobald man mal mit etwas gestartet hat.

 

Hattest du auch so wie ich eine Reise während der Sommermonate geplant, welche nun leider nicht stattfinden kann und du hast nun unerwartet viel Zeit? Dann ist nun die perfekte Zeit, um mit diesem Tool an deinen Zielen zu arbeiten und deine Träume umzusetzen.

Was ist die erste Tätigkeit, die dir in den Sinn kommt, um deine Zeit effizient zu nutzen? 5-4-3-2-1 LOS!!!

Verena Waldschütz

Ich beschäftige mich neben meinem Studium viel mit Persönlichkeitsentwicklung, Minimalismus und Reisen. Meine Vision ist es, wieder mehr Positivität in das Leben anderer Menschen und in die Welt im Gesamten zu bringen. Ich will andere dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und sie dazu motivieren, wieder mehr zu träumen. Mittlerweile betreibe ich meinen eigenen Blog theshiningself.info sowie eine gleichnamige WhatsApp-Gruppe.

Ähnliche Beiträge
Meine 30-Tage-plastikfrei-Challenge
Weiterlesen
Der Weg zu einer komplexen Kaufentscheidung
Weiterlesen
Frag immer erst: warum - Auch als Coach?
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht
Blog kommentieren
Blog teilen

Was suchst du?

Studentenheimfinder
Finde dein Studentenheim mit dem MEINPLAN.at-Studentenheimfinder! Auf Knopfdruck erhältst du den Überblick über alle Studentenheime in Wien, St. Pölten, Wiener Neustadt und Innsbruck.
Zum Findertool
Lernzonenfinder
Im MEINPLAN.at-Lernzonenfinder findest du mehr als 900 Bibliotheken und Lernorte in ganz Österreich. Such nach deinem Studienort und finde Plätze in der Nähe, an denen du lernen kannst.
Zum Findertool